9-Euro-Ticket: DB verdoppelt Verkäufe innerhalb einer Woche

07. Juni 2022, 12:45 Uhr
Berlin

Artikel: 9-Euro-Ticket: DB verdoppelt Verkäufe innerhalb einer Woche

Jetzt schon über 6,5 Millionen verkaufte 9-Euro-Tickets allein bei der DB • DB Regio-Chef Jörg Sandvoß zu Pfingsten: „Mit 86.000 Zugfahrten ist bei DB Regio über das lange Wochenende alles gerollt, was rollen kann.“ • Wie erwartet: auch Pfingsten 2022 mehr Fahrgäste in den Zügen

Zu Pfingsten waren wie auch schon in den vergangenen Jahren mehr Fahrgäste als sonst in Bussen und Bahnen des ÖPNV unterwegs. Was saisonal üblich ist, wurde in diesem Jahr durch das 9-Euro-Ticket noch leicht verstärkt. Insgesamt blickt die DB auf einen geregelten Pfingstverkehr zurück. Jedoch gab es wie erwartet regionale Auslastungsspitzen.

Allein bei der Deutschen Bahn (DB) hat sich die Zahl der verkauften 9-Euro-Tickets seit Ende Mai mehr als verdoppelt: Über 6,5 Millionen 9-Euro-Tickets sind inzwischen online, am Automaten oder in den DB-Reisezentren verkauft worden.

Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender DB Regio: „Mit 86.000 Zugfahrten ist bei DB Regio über das lange Wochenende alles gerollt, was rollen kann. Das 9-Euro-Ticket ist ein einmaliges Experiment und eine große Chance für die gesamte Branche. Wir setzen hierfür buchstäblich alles in Bewegung, was wir haben – Züge, Busse, Servicekräfte. Natürlich ist es wie erwartet vor allem auf den touristischen Hauptrouten punktuell zu Belastungsspitzen gekommen. Ich danke unseren Mitarbeitenden: Sie haben mit einem echten Kraftakt alles dafür getan, die vielen Reiselustigen zu Pfingsten an ihr Ziel zu bringen.“

Für die zu erwartende steigende Zahl von Fahrgästen ab dem 1. Juni lässt DB Regio über 50 zusätzliche Züge rollen. Bahnkund:innen profitieren damit von rund 250 zusätzlichen Fahrten und einer Erhöhung des täglichen Angebots von rund 60.000 Sitzplätzen in den Regional- und S-Bahn-Zügen. Da während der Sommermonate insbesondere mehr Freizeit- und Ausflugsfahrten unternommen werden, verstärkt die DB vor allem entlang touristischer Strecken das Personal in Zügen und Bahnhöfen. Über 700 zusätzliche Service- und Sicherheitskräfte koordinieren den Ein- und Ausstieg, unterstützen Reisende mit Gepäck oder Fahrrädern und stehen für Auskünfte zur Verfügung. Das sind viermal so viele wie in einem normalen Sommer. Außerdem verstärkt DB Regio die Wartung und Reinigung von Zügen in den Werken und durch mobile Instandhaltungsteams. Alle Maßnahmen erfolgen in enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Aufgabenträger der Bundesländer.