Deutsche Bahn

Berlin

Aktueller Stand nach Gewittertief Oriana

Zahlreiche Strecken wieder frei, 60 km Infrastruktur beschädigt, 20 Aufenthaltszüge an 15 Bahnhöfen bereitgestellt

Das Gewittertief Oriana hat seit gestern auch zu Einschränkungen im Bahnverkehr geführt. In den späten Nachmittagsstunden des gestrigen Tages hat das Unwetter zunächst die Region Mitte, dann später den Norden erfasst. Auf einer Länge von insgesamt rund 60 Kilometern wurden Strecken beschädigt, unter anderem Oberleitungen. Zahlreiche Strecken sind mittlerweile wieder frei, an einigen wird noch gearbeitet, so dass es insbesondere im Norden Deutschlands noch zu Umleitungen und Verspätungen kommt.

Zahlreiche Mitarbeiter waren und sind im Einsatz, um Strecken von Bäumen und Ästen freizuräumen, Oberleitungen zu reparieren oder aber auch, um Reisende zu betreuen. An 15 großen Bahnhöfen hat die DB insgesamt 20 Aufenthaltszüge für Reisende, die ihre Fahrt nicht fortsetzen konnten, bereitgestellt. Es wurden zudem rund 2.500 Taxi- und Hotelgutscheine ausgegeben.

Der Schadensumfang lässt sich derzeit noch nicht abschätzen.

Kulanzregelung

Reisende, die ihre gebuchte Reise im Fernverkehr heute nicht antreten konnten oder wollten, können ihr Ticket gebührenfrei zurückgeben oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Entsprechende Erstattungsformulare gibt es unter https://www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-kulanz.shtml. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden. Reisende werden gebeten, sich vor Reiseantritt unter www.bahn.de oder dem DB Navigator zu informieren.

Aktuelle Verkehrslage

Finden Sie unter https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0001_blitzbox-bahndeaktuell-090818_LZ01