Deutsche Bahn

Berlin

Bahn weist Vorwürfe als frei erfunden zurück

Zulassung für Strecke Berlin-München liegt vor • Gutachter und EBA haben Zulassung begleitet und zertifiziert

Die Deutsche Bahn weist die Behauptungen, die das Redaktionsnetzwerk Deutschland erhebt, als haltlos zurück. Die Deutsche Bahn hat sowohl für die Strecke als auch die Fahrzeuge eine gültige und zeitlich unbefristete Zulassung des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA). Richtig ist, dass es im Zuge der Inbetriebnahme der Strecke noch Auflagen des EBA gibt, dies ist völlig normal und üblich. Diese Auflagen werden nach einem mit dem EBA abgestimmten Vorgehen systematisch abgearbeitet. Zudem wurden alle Testverfahren für die Strecke und die Fahrzeuge durch das EBA und deren Gutachter begleitet und zertifiziert. "Dies wird Ihnen auch das EBA bestätigen", sagte ein Bahnsprecher.

"Die Behauptung, der Bahn-Vorstand habe Einfluss auf den Inbetriebnahmeprozess genommen, ist frei erfunden", so der Bahnsprecher weiter.