DB-Aufsichtsratsvorsitzender: Bericht des „Manager Magazin“ entbehrt jeder Grundlage

Stage

Presseinformationen des DB Konzerns

Stage

Berlin

DB-Aufsichtsratsvorsitzender: Bericht des „Manager Magazin“ entbehrt jeder Grundlage

DB weist Darstellung zurück

Als haltlos und frei erfunden weist die Deutsche Bahn AG die Darstellung des „Manager Magazin“ zurück, DB-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Odenwald habe einen Headhunter beauftragt, um „nach einer potenziellen Alternative für Lutz zu fahnden“. Der Vertrag des DB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Lutz läuft bis März 2022. Dazu erklärt AR-Vorsitzender Odenwald am Donnerstag in Berlin: „Was das Manager Magazin als Auftragsvergabe in ‚strenger Diskretion‘ bezeichnet, entbehrt jeder Grundlage.“