Deutsche Bahn

Frankfurt

DB Cargo: Mit intelligenten und leisen Güterwagen für Wachstum im Schienengüterverkehr

DB Cargo rüstet bis 2020 die komplette Wagenflotte mit intelligenter Sensorik und Telematik sowie mit Flüsterbremsen aus.

DB Cargo treibt die Digitalisierung seiner Flotte voran: Bis 2020 soll die komplette Güterwagenflotte von rund 70.000 Wagen in Deutschland mit modernster Telematik und Sensorik ausgerüstet werden. Dazu werden bis Ende 2018 rund 19.000 Wagen umgerüstet, 50.000 Wagen folgen bis 2020. Über 1.000 Güterwagen sind bereits heute intelligent unterwegs. Dafür investiert DB Cargo bis 2020 einen hohen zweistelligen Millionenbetrag, wie der DB Cargo Vorstand jüngst beschloss.

Die Ausrüstung der Güterwagen mit GPS und weiterer Sensorik verschafft den Kunden von DB Cargo einen direkten Nutzen. Mit Hilfe von GPS kann der Standort des Wagens direkt und kontinuierlich abgerufen werden und damit auch die erwartete Ankunftszeit am Zielort ermittelt werden. Daneben liefern Sensoren Informationen über den Beladungszustand sowie die Temperatur und Feuchtigkeit im Wagen. Dies ist entscheidend für die lückenlose Lieferkette des Kunden. Kommen etwa Papierrollen zu feucht in der Druckerei an, können sie nicht direkt für einen Zeitungsdruck verwendet werden. Auch mechanische Eingriffe, wie zum Beispiel Stöße beim Rangieren der Wagen, können künftig über die Sensoren am Wagen gemessen werden.

„Die Kunden erwarten heute in einer fortschreitenden Digitalisierung ein hohes Maß an Service, damit sie in Echtzeit wissen, wo ihre Fracht ist, wann sie ankommt und in welchem Zustand sie ist. Deswegen werden wir unsere gesamte Flotte mit digitaler Technik umrüsten. Gleichzeitig stehen wir für Nachhaltigkeit und sorgen dafür, dass unsere Wagen leise unterwegs sind. Mit einer digitalen und leisen Güterwagenflotte wollen wir unsere Kunden von unserer Leistung überzeugen und mehr Verkehr auf die Schiene bekommen“, so Dr. Roland Bosch, Vorstandsvorsitzender von DB Cargo.

DB Cargo wird außerdem bis 2020 die komplette Wagenflotte, die in Deutschland fährt, auf Flüsterbremsen umrüsten; darüber hinaus werden leise Wagen angemietet. Durch Flüsterbremsen bleibt die Oberfläche des Rades beim Bremsen glatt, was die Lärmemissionen des rollenden Rades halbiert. Bereits heute sind rund zwei Drittel des eigenen Fuhrparks umgerüstet; 2018 werden weitere knapp 11.000 Güterwagen hinzukommen.