DB-Fernverkehr fährt ohne Wenn und Aber mit 100 Prozent Ökostrom

Stage

zurück zur Übersicht

Berlin

DB-Fernverkehr fährt ohne Wenn und Aber mit 100 Prozent Ökostrom

Der Fernverkehr der Deutschen Bahn fährt zu 100 Prozent mit Ökostrom. Anderslautende Aussagen sind schlicht falsch. Realitätsferne Behauptungen wie von Alexander Eisenkopf (Zeppelin-Universität Friedrichshafen) weist die DB entschieden zurück.

Fakt ist:

1. Der Fernverkehr der DB hat im Vergleich zu Auto, Flugzeug und Bus die mit Abstand beste Umweltbilanz. Die Fakten: Pro Person und Kilometer fallen bei den Fernverkehrszügen 1 Gramm CO2 an, beim Reisebus sind es 32 Gramm, beim Pkw 139 Gramm und beim Flugzeug 201 Gramm.

2. Die DB als Ganzes hat sich ehrgeizige Ziele für die gesamten Bahnverkehr gesetzt. In diesem Jahr wird über alle Bahnsysteme hinweg (Fernverkehr, Güterverkehr, Regional, S-Bahnen) der Anteil des Stroms aus erneuerbaren Energien 60 Prozent erreichen; 2018 waren es bereits 57 Prozent. Zum Vergleich: Im öffentlichen deutschen Strommix lag der Anteil Ökostrom in 2018 bei nur 40,4 Prozent. 

3. Bis zum Jahr 2038 werden bei der DB alle fossilen Energien durch grünen Strom abgelöst.

4. Auch die Feststellungen des Herrn Eisenkopf zur Infrastrukturfinanzierung entbehren jeder Grundlage. In den nächsten Jahren werden so viele Mittel wie niemals zuvor in das Schienennetz fließen. Allein für die Instandhaltung des Bestandsnetzes sind 86 Milliarden Euro vorgesehen; das sind 50 Prozent mehr als bislang.