DB Regio wieder auf Wachstumskurs: Gewinnquote steigt 2019 auf 76 Prozent

Stage

Stage

Berlin

DB Regio wieder auf Wachstumskurs: Gewinnquote steigt 2019 auf 76 Prozent

Pünktlichkeit auf 94,3 Prozent gesteigert • Tatkräftige Hilfe für Wettbewerber • Ökostrom im Regionalverkehr als nachhaltiges Angebot

DB Regio zeigt sich weiter als starker Marktführer. Im Jahr 2019 erreichte Regio im hart umkämpften Markt für den Nahverkehr auf der Schiene eine Gewinnquote von 76 Prozent des zugänglichen Marktes. Das ist eine Steigerung um sechs Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Der Marktanteil von DB Regio liegt damit 25 Jahre nach der Liberalisierung des Regionalverkehrsmarktes bei 64 Prozent. Rund 2,5 Milliarden Fahrgäste im Jahr nutzen DB Regio in Bussen und Bahnen. Allein die fünf Metropol-
S-Bahnen in Berlin, Hamburg, München, Rhein-Main und Stuttgart verzeichnen 2019 über vier Prozent Wachstum bei der Beförderungsleistung.

„Wir sind wieder auf Wachstumskurs und haben uns in einem intensiven Wettbewerb hervorragend geschlagen“, sagt Dr. Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender von DB Regio. DB Regio bewegt fast zwei Milliarden Fahrgäste im Jahr mit ihren Zügen. „Mit unseren fünf großen S-Bahnen fahren unter der Woche täglich rund 4,1 Millionen Kunden. Sie sind das Rückgrat des Verkehrs in den Ballungszentren und ein entscheidender Baustein bei der Klimawende“, so Sandvoß weiter.

Auch die Pünktlichkeit konnte DB Regio steigern. Sie lag 2019 bundesweit bei 94,3 Prozent und damit um 0,3 Prozentpunkte über dem Vorjahr.

Parallel zu den Anstrengungen bei den eigenen Verkehren stabilisiert DB Regio auch die Fahrten der Konkurrenz. Bei allen acht im Dezember 2019 angelaufenen Verkehrsverträgen der Wettbewerber leistet DB Regio mit Lokführern Hilfe. In fünf dieser Netze unterstützt sie zusätzlich mit Fahrzeugen. „Im Sinne der Fahrgäste, der Aufgabenträger und der nachhaltigen Mobilität stellen wir uns als Marktführer und starker Partner dieser Verantwortung und nutzen unsere bundesweiten Ressourcen. Priorität haben allerdings weiterhin unsere eigenen Verkehre“, sagt Jörg Sandvoß.

Nachhaltige und innovative Ansätze verfolgt DB Regio unter anderem bei der Energie. Seit Anfang Januar setzt sie auf sechs Strecken in Baden-Württemberg 100 Prozent Ökostrom ein. Die sechs Netze haben einen voraussichtlichen Jahresbedarf von rund 125.000 Megawattstunden, was dem Verbrauch von etwa 40.000 Zwei-Personen-Haushalten entspricht. DB Regio bietet den Aufgabenträgern bundesweit an, hier mit einzusteigen.