Deutsche Bahn

Berlin

EVG-Warnstreik führt bundesweit zu Einschränkungen im Bahnverkehr • Fernverkehr bundesweit eingestellt

Massiv betroffen ist der Fernverkehr • Regionale Schwerpunkte bisher in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen • Alle Fernverkehrstickets auch am Dienstag gültig

(Stand: 06.15 Uhr)  Die EVG hat ihren für heute angekündigten Warnstreik begonnen, der nach Gewerkschaftsangaben bis 09.00 Uhr andauern soll. Der Fernverkehr wird bundesweit eingestellt. Auch der Regionalverkehr ist eingeschränkt.

Regionale Schwerpunkte derzeit:

  • Bayern: Gesamter Zugverkehr eingestellt.
  • Baden-Württemberg: Großraum Mannheim und Karlsruhe–Pforzheim
  • Nordrhein-Westfalen: Großraum Essen/Dortmund – damit Auswirkungen auf ganz NRW und darüber hinaus
  • Mecklenburg-Vorpommern: Strecke Schwerin–Rostock
  • Hamburg/Niedersachen: Strecke Hamburg–Harburg–Cuxhaven

Die DB hat für Spar- und Supersparpreis-Tickets die Zugbindung aufgehoben. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit auch am Dienstag. Die DB empfiehlt Kunden im Fernverkehr, die flexibel reisen können, auf den morgigen Tag auszuweichen.

Die DB erstattet Tickets und Reservierungen kostenlos, wenn streikbedingt die Reise nicht wie geplant möglich ist.

Die DB hat für Kunden eine kostenfreie Sonderhotline geschaltet. Betroffene Fahrgäste erreichen sie unter 08000 99 66 33. Aktuelle Informationen finden Kunden der DB auch auf bahn.de/aktuell, m.bahn.de oder in der App DB-Navigator.


Hinweis für Redaktionen: Um 07.30 gibt Konzernsprecher Achim Stauß einen O-Ton am Hauptbahnhof Berlin, Treffpunkt: DB Information am Eingang Invalidenstraße/Europaplatz.

Aktuelle Informationen finden Sie fortlaufend auf unserem Presse-Blog: www.deutschebahn.com/warnstreik