Deutsche Bahn

Berlin

Selbst einchecken im ICE nun auch ohne Sitzplatzreservierung möglich

Schon mehr als 2 Millionen eingecheckte Fahrgäste

Die Deutsche Bahn (DB) weitet den digitalen Service Komfort Check-in aus. Ab sofort können sich alle Reisenden mit einem Handy-Ticket oder einem in den DB Navigator geladenen Online-Ticket im ICE selbst einchecken und damit ohne ungewollte Unterbrechungen durch die Ticketkontrolle reisen. Bislang war dies nur in Kombination mit einer Sitzplatzreservierung möglich.

Die DB hatte den Komfort Check-in im Mai letzten Jahres eingeführt. Seitdem haben mehr als 2 Millionen Kunden den Service genutzt. Im vergangenen Quartal hat sich bereits jeder dritte Reisende mit einem entsprechenden Ticket selbst eingecheckt.

„Zeit ist kostbar – für unsere Kunden und für unsere Mitarbeiter“, so Michael Peterson, Marketing-Vorstand DB Fernverkehr. „Digitale Angebote wie der Komfort Check-in bringen beiden mehr davon: unseren Gästen mehr Zeit für ungestörtes Arbeiten, Unterhaltung oder Entspannung an Bord und unseren Mitarbeitern mehr Zeit für persönlichen Kundenservice.“

Der Komfort Check-in ist in der App DB Navigator integriert und kann von allen Reisenden mit einem digitalen Ticket (Handy- oder in den DB-Navigator geladene Online-Tickets) genutzt werden. Der Service ist mittlerweile bundesweit verfügbar und kann in allen planmäßig fahrenden ICE genutzt werden.

So funktioniert der Komfort Check-in

  1. In der App DB Navigator das aktuelle Ticket auswählen
  2. Auf den Reiter „Reiseplan“ klicken
  3. Über den Button „Komfort Check-in“ bestätigen, dass der Sitzplatz eingenommen bzw. die Reise angetreten wurden

    Selbst einchecken im ICE nun auch ohne Sitzplatzreservierung möglich (Grafik: DB AG)

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.bahn.de/komfortcheckin.