Deutsche Bahn

Berlin

Tarifverhandlungen zwischen DB und GDL fortgesetzt

Arbeitgeber kündigt Angebot für die nächste Runde an

In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen haben Deutsche Bahn (DB) und Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) in einzelnen Sachfragen erste Verständigungen erzielt. „Wir hatten heute intensive Gespräche und sind gut vorangekommen“, erklärte DB-Personalvorstand Martin Seiler am Abend.

In der siebenstündigen Verhandlung haben beide Seiten unter anderem über Zulagen, Arbeitszeitkonten, betriebliche Altersvorsorge und die Vergütung von Ausbildern gesprochen. Nach wie vor könne es gelingen, in weiteren konstruktiven Verhandlungsrunden eine ausgewogene Einigung zu erzielen, zeigte sich Seiler zuversichtlich.

Außerdem sagte die DB zu, von der GDL vorgebrachte Hinweise sorgfältig zu prüfen. Dabei geht es darum, wie in einzelnen Betrieben tarifliche Regelungen umgesetzt werden.

Für die nächste Sitzung kündigte die DB ein Angebot an. Dazwischen finden weitere Sondierungsgespräche der Experten statt. Die nächste Runde mit der GDL findet am 19./20. November in Frankfurt (Main) statt.


Aktuelles zur Tarifrunde finden Sie unter: www.deutschebahn.com/tarif