Deutsche Bahn

Trend zur Schiene ungebrochen: Mehr Fahrgäste, mehr Umsatz, mehr Investitionen

DB-Chef Richard Lutz legt Halbjahreszahlen vor • Gewinn gesunken • Über 100 Millionen Euro zusätzlich für Pünktlichkeit • Deutsche Bahn will Ende des Jahres weiterentwickelte Strategie vorstellen

Der Vorstand der Deutschen Bahn AG während der Halbjahres-Pressekonferenz 2018. Foto: Deutsche Bahn AG / Oliver Lang

Die Zahl der Reisenden im Fernverkehr stieg im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2017 um 3,8 Prozent. Damit nutzten bis Ende Juni 70,9 Millionen Passagiere die Fernverkehrszüge der DB - ein neuer Rekord. Positiv entwickelte sich der Umsatz des DB-Konzerns. Im ersten Halbjahr erhöhte sich der bereinigte Umsatz um 2,3 Prozent auf 21,5 Milliarden Euro. Für das gesamte Jahr 2018 erwartet die DB ein Umsatzplus in vergleichbarer Größenordnung auf rund 44 Milliarden Euro. In den ersten sechs Monaten 2018 lag das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bei 974 Millionen Euro und damit um 205 Millionen Euro unterhalb des ersten Halbjahres 2017.

Die aktuellen O-Töne des DB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Lutz zur Halbjahres-Pressekonferenz

"Die Menschen sind mobil wie nie. Die Bahn ist für immer mehr Bürger der Schlüssel für eine erfolgreiche Klima- und Verkehrswende."

DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Richard Lutz

Welche Schwerpunkte setzt die DB im zweiten Halbjahr 2018? Welche Investitionen stehen an? Welche Ziele steckt sich die Bahn? Hier gibt es die Antworten von DB-Chef Dr. Richard Lutz.

Aktuelle Fotos

Bildergalerie Halbjahres-Pressekonferenz

Die aktuelle Presseinformation, Rede des DB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Lutz und der Integrierte Zwischenbericht zum Download



Was haben wir im ersten Halbjahr 2018 erreicht? Alles auf einen Blick in unseren aktuellen Infografiken