DB Logo
zurück zur Übersicht

Düsseldorf

Deutsche Bahn informiert am 4. Juli 2019 über Lärmsanierung in Nettetal

Realisierung voraussichtlich ab Sommer 2021

Die Deutsche Bahn lädt die Anwohner der betroffenen Bahnstrecken zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Lärmsanierung in Nettetal“ ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 04. Juli um 18 Uhr in der Städt. Gesamtschule Nettetal in Nettetal-Breyell statt.

Die Ingenieure der DB Netz AG präsentieren die Ergebnisse des schalltechnischen Gutachtens und erläutern den weiteren Planungs- und Bauablauf für die vorgesehenen Schallschutzmaßnahmen. Im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen an die Projektleitung zu richten.

Im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes“ führt die Deutsche Bahn voraussichtlich ab Sommer 2021 Maßnahmen des aktiven und passiven Schallschutzes in Nettetal durch. Dabei werden entlang der Bahnstrecken in Breyell und Kaldenkirchen Schallschutzwände errichtet und in allen Bereichen schalldämmende Bauteile wie Schallschutzfenster oder spezielle Lüfter in Wohngebäude eingebaut.

Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“

Auf dem 34.000 Kilometer langen Streckennetz der Bahn sind 6.500 Kilometer besonders durch Schienenlärm belastet. Ortsfeste Maßnahmen an der Strecke verbessern die Lärmsituation.

Seit 1999 wird die „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bun-des“ von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Seit dem Start des Programms haben Bund und Bahn über 1,3 Milliarden Euro in die Lärmsanierung von über 1.750 Kilometer Schienenstecke und 60.500 Wohneinheiten investiert. Etwa 650 Kilometer Schallschutzwände wurden errichtet. Auch in diesem Jahr werden weitere 100 Kilometer Strecke Schallschutz erhalten.

Weitere Informationen zum Thema Lärmschutz sind im Internet abrufbar unter: www.deutschebahn.com/laermschutz