DB Logo

Arbeiten für den barrierefreien Ausbau der Verkehrsstation Messel haben begonnen

Offizieller Spatenstich • Rund 2,79 Millionen Euro Gesamtinvestition • Umfangreiche Modernisierungsarbeiten bis ins Frühjahr 2020

Die Bauarbeiten für die Modernisierung und den barrierefreien Ausbau der Verkehrsstation Messel haben begonnen. Aus diesem Anlass führten der Leiter des Regionalbereichs Mitte der DB Station&Service AG, Stefan Schwinn, der Hessische Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Jens Deutschendorf, der Geschäftsführer des Rhein-Main Verkehrsverbundes, Dr. André Kavai, der Bürgermeister der Gemeinde Messel, Andreas Larem, und der Leiter des Bahnhofsmanagements Darmstadt und der Landeshauptstadt Wiesbaden, Benjamin Schmidt, heute den offiziellen Spatenstich durch. 

Im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms (ZIP) erfolgen in Messel für rund 2,79 Millionen Euro die Erhöhung des Haus- und der Neubau des Außenbahnsteigs auf 76 Zentimeter sowie die barrierefreie Erschließung beider Bahnsteige mithilfe von Zugangsrampen.

Neben einem taktilen Leitsystem für Menschen mit Sehbehinderung umfasst der seit dem 13. Juni laufende Umbau auch die Modernisierung der Bahnsteigausstattung und den Neubau der Beleuchtungsanlage. Die umfangreichen Arbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2020 abgeschlossen. 

Die aus den Baumaßnahmen resultierenden Streckensperrungen werden rechtzeitig in die Informations- und Buchungssysteme der Deutschen Bahn integriert. Die DB bittet alle Reisenden, sich vor Abfahrt über ihre geplanten Verbindungen zu informieren. Aktuelle Informationen finden Sie auch unter bahn.de/aktuell und in der Streckenagenten-App der Deutschen Bahn.