DB Logo

Frankfurt

Verkehrsstation Altenbamberg ist barrierefrei

Haltepunkt grundlegend modernisiert • Erhöhung des Hausbahnsteigs auf 55 Zentimeter • Knapp 3,5 Millionen Euro Gesamtinvestitionen

Die Modernisierung und der barrierefreie Umbau der Verkehrsstation Altenbamberg ist abgeschlossen. Im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms wurden hier knapp 3,5 Millionen Euro in die Infrastruktur investiert und die Attraktivität des Haltepunktes deutlich erhöht.

Nach der Begrüßung durch die Erste Beigeordnete der Gemeinde Altenbamberg, Ingrid Dauer, nahmen heute der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Andy Becht, der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Bad Kreuznach, Hans-Dirk Nies, der Verbandsvorsteher Zweckverband Schienenpersonen­nahverkehr Rheinland-Pfalz Süd, Dr. Fritz Brechtel und der Bahnhofsmanager DB Station & Service AG, Klaus Berdan, den neuen Haltepunkt offiziell in Betrieb.

Für den Umbau der Verkehrsstation ist die DB Station & Service AG verantwortlich. Neben dem Neubau eines Außenbahnsteiges wurde der Hausbahnsteig auf 120 Meter verlängert und auf 55 Zentimeter erhöht. Dies ermöglicht ein ebenerdiges Ein- und Aussteigen in die Züge des Rheinland-Pfalz-Taktes. Auch die Zuwegung zum Bahnsteig wurde entsprechend barrierefrei gestaltet.

Zusätzlich zur Erneuerung der Beleuchtungsanlage und der Wegeleitung sowie der Installation eines dynamischen Schriftanzeigers am Außenbahnsteig wurden zwei neue Wetterschutzhäuser errichtet.