DB Logo

Berlin

„In Europa zu Hause“: S-Bahnen der Metropolregionen setzen klares Zeichen

Ausgewählte Fahrzeuge der Metropol-S-Bahnen der Deutschen Bahn im Europa-Design unterwegs

Im Vorfeld der Europawahlen zeigen auch die Metropol-S-Bahnen der DB Flagge. Ausgewählte Züge der S-Bahnen der Metropolregionen Berlin, Hamburg, München, Rhein-Main und Stuttgart fahren derzeit mit einem Europa-Logo. Mit dem Schriftzug „In Europa zu Hause“ bekennen sich die DB-Unternehmen klar zu den Ideen und Werten der Europäischen Union.

„Rund vier Millionen Fahrgäste sind täglich mit einer unserer Metropol-S-Bahnen unterwegs. Das ist mehr als die Hälfte aller Reisenden im Nah- und Fernverkehr. Diese Plattform wollen wir nutzen und zeigen, dass auch die S-Bahnen Teil der europäischen Eisenbahnerfamilie sind“, sagt Andreas Schilling, Vorstandsbeauftragter Marketing DB Regio. Und weiter: „Mit dem Schriftzug ‚In Europa zu Hause‘ setzen wir ein klares Zeichen.“

Zum Teil sind die S-Bahnen auch noch mit regionalen Schwerpunkten unterwegs und ergänzen so die DB-weite Kampagne #BahnfuerEuropa. So lautet der Slogan in Stuttgart „In Europa und der Region zu Hause“ und ruft damit auch zur zeitgleich zur Europawahl stattfindenden direkten Regionalwahl auf. Die S-Bahn Rhein-Main animiert gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund und dem Slogan „Was immer Du wählst, wähl Europa“ zur Stimmabgabe.

Mit den S-Bahnen der DB in eine nachhaltige Zukunft

Die S-Bahn-Züge in den Metropolregionen halten jährlich rund 50 Millionen Mal an einem Bahnhof und fahren rund 90 Millionen Trassenkilometer ein. Mehr als 6.200 Mitarbeiter sind bei den Top 5 S-Bahnen beschäftigt.
Um die Leistung der Metropol-S-Bahnen kontinuierlich zu verbessern und die langfristigen Herausforderungen für Fahrzeuge und Infrastruktur gezielt anzugehen, wird in übergreifenden Programmen an der Steigerung der Leistung der S-Bahnen gearbeitet. So umfasst die Qualitätsoffensive S-Bahn PLUS in Berlin mehr als 200 Bausteine – von zusätzlichen Triebfahrzeugführern bis zu attraktiveren Bahnhöfen. In Hamburg werden über 500 Millionen Euro unter anderem in neue Züge und den Ausbau der Werkstätten investiert. Zum Qualitätsprogramm Zukunft S-Bahn München gehören vollkommen überarbeitete Fahrzeuge, die verbesserte Kundeninformation und modernere Stationen. Auch für die S-Bahn Rhein-Main wurde gemeinsam mit dem RMV ein weitreichendes Intensivprogramm für mehr Qualität aufgesetzt. Sowohl hier als auch in Stuttgart werden ebenfalls neue Fahrzeuge beschafft und bis Ende 2019 alle Züge mit WLAN ausgestattet sein. Mit der leuchtenden Bahnsteigkante zeigt die S-Bahn Stuttgart zudem, wie der Nahverkehr von morgen aussehen kann.

Weitere Informationen zum Thema „Bahn für Europa“ unter bahn.de/europa und bahn-fuer-europa.de sowie #BahnfuerEuropa.