DB Logo

Flensburg

Der Bahnhof Flensburg hat seine Terrakotta-Köpfe wieder

Zweijährige Restaurierung abgeschlossen • Investition von rund 40.000 Euro

Die Außenfassade des Flensburger Bahnhofs ist wieder komplett. Die Terrakotta-Köpfe aus den 1920ziger Jahren befinden sich wieder oberhalb der Fenster auf allen Seiten des Gebäudes.

Im Frühjahr 2016 wiesen die 15 historischen Köpfe an verschiedenen Stellen Abplatzungen auf. Nähere Untersuchungen ergaben, dass eine Restaurierung nur durch das Abnehmen und Wiederherstellen in einer autorisierten Werkstatt möglich war.

Die Diplom-Restauratorin, Malaika Krohn aus Timmendorfer Strand wurde ausgewählt um die erforderlichen Maßnahmen festzulegen. Die Beauftragung erfolgte im Frühjahr 2017. Alle Maßnahmen wurden mit Eiko Wenzel von der Denkmalschutzbehörde der Stadt Flensburg abgestimmt.

Die Oberflächen und Substanzschäden waren immens. Die Köpfe wurden mit Heißdampf gereinigt und mit speziellen Keramikmörtel aufgearbeitet

Die Deutsche Bahn investiert rund 40.000 Euro in die Restaurierung.