DB Logo

Zehn weitere Jahre: DB startet mit StadtRAD Hamburg 2.0 im Februar

Neue Flotte mit rund 2.600 Rädern - Treuebonus für Bestandskunden – Betriebspause im Januar

Am 1. Februar geht es los: Nach der gewonnenen Ausschreibung bringt die Deutsche Bahn Deutschlands erfolgreichstes Fahrradverleihsystem StadtRAD Hamburg mit einer komplett neuen und größeren Fahrradflotte für zehn weitere Jahre auf die Straße. Insgesamt gilt es, rund 2.600 Räder auf 222 Stationen zu verteilen.

Aus alt mach neu: Vom 2. Januar bis zum 31. Januar 2019 kann StadtRAD Hamburg von den Kunden leider nicht genutzt werden. Zur Vorbereitung des Startes gibt es eine Betriebspause, in der nicht nur die alte 2.450 Räder umfassende Flotte von der Straße geholt wird, sondern auch die Stationen fit für die neuen Räder gemacht werden.

Die neuen Räder sind eine Eigenentwicklung der Deutschen Bahn und speziell für die hohen Anforderungen im Bikesharing entwickelt. Mit der benutzerfreundlichen Bedieneinheit am Lenker oder auch dem deutlich niedrigeren Einstieg bieten die neuen Stadträder den Kunden zudem deutlich mehr Komfort als das bisherige Modell.

Mit dem Neustart von StadtRAD gelten ab 1. Februar auch die neuen Preise. Während die ersten 30 Minuten jeder Fahrt unverändert kostenlos bleiben, werden sich die Minutenpreise ab der 31. Minute leicht erhöhen - im Normaltarif von 8 auf 10 Cent/Minute und im ermäßigten Tarif von 6 auf 8 Cent/Minute. Neu ist auch die Jahresgebühr in Höhe von fünf Euro. Freuen dürfen sich hier alle Bestandskunden. Denn die Deutsche Bahn übernimmt im ersten Jahr für diese die Jahresgebühr.

Mit dem neuen StadtRAD setzen Deutsche Bahn und Hamburg Maßstäbe für eine moderne urbane Mobilität und ist bundesweites Vorbild für die erfolgreiche Verzahnung zwischen Radverkehr und Öffentlichem Nahverkehr.

StadtRAD Hamburg funktioniert und trifft das Lebensgefühl der Hamburgerinnen und Hamburger. Mehr dazu und alle aktuellen Informationen rund um das neue StadtRAD sind unter share.stadtrad.hamburg.de zu finden.