DB Logo

Leipzig/Chemnitz

Bahnhof Flöha erhält neue Bahnsteige und drei Aufzüge

Am Montag (30. September) beginnen in Flöha die vorbereitenden Arbeiten zur Erneuerung aller Bahnsteige und für die Errichtung von drei Aufzügen

Am Montag (30. September) beginnen in Flöha die vorbereitenden Arbeiten zur Erneuerung aller Bahnsteige und für die Errichtung von drei Aufzügen. Der Bauablauf erfolgt in Jahresscheiben, um die Auswirkungen auf den Zugverkehr und die Einschränkungen für die Reisenden möglichst gering zu halten. Noch in diesem Jahr werden eine Baustraße errichtet und ungenutzte Bereiche der Bahnsteige 1/2 und 3/4 zurückgebaut. 2020 erfolgen der Baugrubenaushub und der Rohbau für die drei Aufzugsschächte. Ab 2021 bis Ende 2023 werden die Bahnsteige 3/4, 5/6 und 1/2 erneuert sowie die Aufzüge montiert. Die Deutsche Bahn investiert 5,2 Millionen Euro.

Nach Abschluss der Bauarbeiten sind die modernisierten Bahnsteige über den Personentunnel stufenfrei zu erreichen. Mit Bahnsteighöhen von 55 cm (Bahnsteige 1/2 und 5/6) beziehungsweise 76 cm (Bahnsteig 3/4) entspricht die Gestaltung auch künftigen Anforderungen, um einen stufenfreien Ein- und Ausstieg in Nah- sowie perspektivisch auch Fernverkehrszüge zu ermöglichen. Zur Ausstattung gehören neue Beleuchtung, Wartehäuschen, Sitzbänke, Vitrinen für Reisendeninformationen sowie Abfallbehälter. Über elektronische Anzeigen werden die Reisenden optisch und akustisch über Fahrplanabweichungen im Zugverkehr informiert.

Der Bahnhof Flöha liegt an der zweigleisigen elektrifizierten Strecke Dresden–Chemnitz–Zwickau–Plauen–Hof (Sachsen-Franken-Magistrale) und wird täglich durchschnittlich von rund 1.650 Reisenden frequentiert. Dort halten die Züge der Linien RE 3 und RB 30 (Dresden–Chemnitz–Zwickau–Plauen–Hof) sowie RB 80 (Chemnitz–Flöha–Annaberg-Buchholz–Cranzahl) und RB 81 (Chemnitz–Flöha–Pockau-Lengefeld–Olbernhau-Grünthal).