DB Logo

München

An zwei Wochenenden Busse statt Züge auf der Kochelseebahn

Bahn modernisiert Stellwerkstechnik und passt Bahnübergänge an • Gesamtinvestition von rund 20 Millionen Euro

Am letzten Oktober-Wochenende und am zweiten November-Wochenende werden die Züge auf der Kochelseebahn Tutzing – Kochel durch Busse ersetzt. Die Modernisierung der Strecke mit der Umstellung auf eine elektronische Stellwerkstechnik geht in den Endspurt. Die Deutsche Bahn investiert hier rund 20 Millionen Euro.

Am Wochenende von Freitag, 26.10. ab 23 Uhr, bis einschließlich Montag, 29.10. Betriebsschluss, sowie am Wochenende von Freitag, 09.11. ab 21 Uhr, bis Sonntag, 11.11. um 9.30 Uhr, ist die Strecke Tutzing – Kochel für den Zugverkehr gesperrt. Die ausfallenden Züge werden durch Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Die Fahrgäste werden gebeten, die längere Fahrzeit der Busse gegenüber den ausfallenden Zügen zu berücksichtigen. Rollstühle und Kinderwagen können in den SEV-Bussen mitgenommen werden, Fahrräder nur bei vorhandenem Platz.

Sämtliche Fahrplanänderungen sind bereits in der Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten berücksichtigt. Die Fahrgäste können sich auch online unter https://bauinfos.deutschebahn.com/ oder über den DB Streckenagent www.bahn.de/streckenagent informieren. Telefonisch ist der Kundendialog Nahverkehr in Bayern unter der Rufnummer 089 2035 5000 zu erreichen.

Die DB Netz AG bereitet an den beiden Wochenenden die Umstellung der Stellwerkstechnik auf den modernen elektronischen Betrieb vor. Ab dem 11. November werden sämtliche Weichen und Signale zwischen Tutzing und Kochel von einem Fahrdienstleiter in Weilheim gestellt.

In Betrieb genommen werden zeitgleich die neuen Bahnübergänge in Seeshaupt am Bahnhof, in Penzberg am Bahnhof und in Bichl. Der Bahnübergang in Bernried wurde bereits mit einer neuen technischen Sicherung in Betrieb gesetzt, wobei der umfangreiche Straßenbau in 2019 fertig gestellt werden muss. Der Bahnübergang in Iffeldorf wurde schon am 13.09. in Betrieb genommen.

Neben den umfangreichen Arbeiten an den Stellwerken und den Bahnübergängen wird auch die neue Brücke am Mondscheinweg in Benediktbeuern in Betrieb genommen.