DB Logo

Barrierefreier Ausbau auf der Zielgeraden

Neue Personenunterführung eröffnet • Steg wird abgebaut

Seit heute steht den Reisenden in Straubing die neu gebaute Personenunterführung zu den Bahnsteigen, vorerst noch ohne Aufzüge und Wandverkleidung, zur Verfügung. Sie ist das Kernstück des seit August 2017 laufenden barrierefreien Ausbaus des Bahnhofs Straubing. Der Rückbau des Behelfsstegs über die Gleise wird bis Ende Juni beendet sein.

Ausbau weit fortgeschritten

Die Arbeiten sind derzeit sowohl im Zeit- als auch im Kostenplan. Neben der neuen Personenunterführung wurden u.a. die Bahnsteige einschließlich Blindenleitsystem neu gebaut. Weitere Bestandteile des Umbaus können beiliegendem Faktenblatt entnommen werden.

Inbetriebnahme im Herbst

Nach derzeitiger Planung steht den Reisenden in Straubing ab Ende des Jahres ein neuer barrierefrei ausgebauter Bahnhof zur Verfügung. In die gesamte Maßnahme werden durch den Bund, den Freistaat Bayern und der Deutschen Bahn rund 20,1 Millionen Euro investiert.

Seit heute steht den Reisenden in Straubing die neu gebaute Personenunterführung zu den Bahnsteigen, vorerst noch ohne Aufzüge und Wandverkleidung, zur Verfügung. Sie ist das Kernstück des seit August 2017 laufenden barrierefreien Ausbaus des Bahnhofs Straubing. Der Rückbau des Behelfsstegs über die Gleise wird bis Ende Juni beendet sein.

Ausbau weit fortgeschritten

Die Arbeiten sind derzeit sowohl im Zeit- als auch im Kostenplan. Neben der neuen Personenunterführung wurden u.a. die Bahnsteige einschließlich Blindenleitsystem neu gebaut. Weitere Bestandteile des Umbaus können beiliegendem Faktenblatt entnommen werden.

Inbetriebnahme im Herbst

Nach derzeitiger Planung steht den Reisenden in Straubing ab Ende des Jahres ein neuer barrierefrei ausgebauter Bahnhof zur Verfügung. In die gesamte Maßnahme werden durch den Bund, den Freistaat Bayern und der Deutschen Bahn rund 20,1 Millionen Euro investiert.