DB Logo

Straubing

Mit der Gäubodenbahn zum Gäubodenvolksfest

Bahn setzt zusätzliche oder längere Züge ein

Am 10. August beginnt in Straubing wieder eines der größten Volksfeste in Bayern - das Gäubodenvolksfest. Bis einschließlich 20. August erwarten die Veranstalter rund 1,4 Millionen Besucher.

Mit der Gäubodenbahn entspannt zum Fest

Die Gäubodenbahn, ein Unternehmen der Deutschen Bahn AG, bietet täglich ab Neufahrn Ndb. und Bogen stündliche Zugverbindungen von früh bis spät an. Zwei Züge verkehren für die Heimreise von Straubing (Abfahrt 21.21 Uhr und 0.21 Uhr) ohne Umstieg bis Landshut. Während des Volksfestes verkehren fünf zusätzliche Züge im Bereich der Gäubodenbahn. Nachfragestarke Züge werden verstärkt und bieten insgesamt rund 600 Reisenden Steh- und Sitzplätze.

Gäubodenbahn

Mit dem Gäubodenbahn-Ticket günstig reisen

Für 8,50 Euro reist ein Erwachsener mit bis zu drei Kindern bis 14 Jahre von Montag bis Freitag ab 9 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage ohne Zeitbegrenzung, auf der Strecke der Gäubodenbahn. Das Ticket ist für den jeweiligen Geltungstag bis 3 Uhr des Folgetages zu beliebig vielen Fahrten gültig.

„Meine Mitarbeiter und ich wünschen unseren Reisenden eine schöne Volksfestzeit und eine angenehme Fahrt mit den Zügen der Gäubodenbahn“, so Anton Stiebler, Leiter der Gäubodenbahn.

Weitere Infos zur Gäubodenbahn im Internet unter:

http://www.gaeubodenbahn.de/gaeubodenbahn/view/index.shtml

Barrierefreier Ausbau auch während der Volksfestzeit

Seit 2017 wird der Bahnhof Straubing barrierefrei ausgebaut. Ab Sommer 2019  steht den Reisenden ein moderner barrierefrei ausgebauter Bahnhof mit bedarfsgerechten Bahnsteigen und Aufzügen zur Verfügung. Der Bau einer neuen Unterführung ist ebenfalls Bestandteil der Baumaßnahmen, in die der Bund, der Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn rund 20,1 Millionen Euro investieren. Bis dahin gibt es leider bedingt durch die Bauarbeiten teilweise Einschränkungen für die Reisenden. So steht den Reisenden zur Überquerung der Gleise der Steg zur Verfügung. „Ich bitte die Reisenden um gegenseitige Rücksichtnahme“ so Walter Reichenberger, Leiter des Bahnhofsmanagements Regensburg. „Wir haben am Bahnhof während der Volksfestzeit bis zu zehn Mitarbeiter der DB Sicherheit am Bahnhof. Diese unterstützen zusätzlich die vorhandenen Servicemitarbeiter“, so Reichenberger weiter.