DB Logo

Stuttgart

RegioRadStuttgart startet am 1. Mai 2018

Systemstart in Stuttgart und weiteren 22 Kommunen • bisheriges Call a Bike-System wird eigenwirtschaftlich weiterbetrieben • neue Pedelecs ab 30. September 2018 verfügbar

Am 1. Mai 2018 startet mit dem RegioRadStuttgart das neue Fahrrad- und Pedelecverleihsystem für die Landeshauptstadt Stuttgart und für mindestens 22 weitere Kommunen in der Region. Bereits seit Mitte September laufen die Vorbereitungen für den Systemstart. Parallel betreibt die Deutsche Bahn Connect das bisherige Call a Bike-System in Stuttgart eigenwirtschaftlich weiter, um allen Kunden einen möglichst nahtlosen Übergang zwischen den zwei Verleihsystemen zu ermöglichen.

Schon jetzt arbeiten zahlreiche Mitarbeiter an der Umsetzung des regionalen und interkommunalen Fahrrad- und Pedelecverleihsystems RegioRadStuttgart. Vor dem Start sind zahlreiche Planungs- und Abstimmungsprozesse auch mit den beteiligten Kommunen notwendig:

  • Bestimmung der Standorte für die vorgesehenen Ausleih- und Rückgabestationen und Details zum künftigen Nutzungsgebiet
  • technische Vorbereitung der neuen Webseite und App mit Einbindung des neuen Tarifsystems und der Reservierungsfunktion
  • Erarbeitung der VVS-Einbindung und Kompatibilität mit der polygoCard
  • Design der Marke RegioRadStuttgart und Vorbereitung von Kundeninformationen
  • Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern

Zudem läuft die Produktion der neuen Fahrräder auf Hochtouren. Diese sind eine Eigenentwicklung der Deutschen Bahn Connect. Dabei wird sehr hoher Wert auf die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Fahrräder gelegt. Denn die Fahrräder sind ganzjährig im Einsatz, müssen jeder Witterung standhalten und werden mehrmals am Tag von unterschiedlichen Kunden genutzt.

Ebenso hohe Qualitätsansprüche werden an die künftig eingesetzten Pedelecs gestellt. Seit 2011 werden Pedelecs schon im heute bestehenden Call a Bike-System in Stuttgart eingesetzt. Die neuentwickelten Pedelecs werden diese ab 30. September 2018 in Stuttgart ersetzen und in der gesamten Region zum Einsatz kommen. Das verzögerte Angebot der neuen Pedelecs ist auf das Nachprüfverfahren zur Auftragsvergabe zurückzuführen. So hatten sich die Lieferzeiten zwischen Angebotsabgabe und Vertragsabschluss deutlich verlängert. Die E-2-R-Kommunen haben aktuell bereits Pedelecs eines anderen Anbieters im Einsatz und werden Ende 2018 an das RegioRadStuttgart angeschlossen.

„Für die Umsetzung des neuen RegioRadStuttgart befinden wir uns in engem Austausch mit der Landeshauptstadt Stuttgart und den beteiligten Kommunen. Um unseren Kunden in der Region bis zum Start der neuen Pedelecs entsprechende Mobilität zu ermöglichen, werden wir die bisher eingesetzten Pedelecs in Stuttgart weiter betreiben und den beteiligten Kommunen darüber hinaus anbieten, für diesen Zeitraum eine erweiterte Anzahl an konventionellen Fahrrädern zu erhalten“, erklärt Björn Bender, Leiter Vertrieb der Deutschen Bahn Connect.

„Ein gemeinsamer Systemstart aller am RegioRadStuttgart interessierten Kommunen hat auch für die Landeshauptstadt Stuttgart höchste Priorität. Wir wollen den Kunden von Anfang an ein regionales und interkommunales Fahrradverleihsystem aus einem Guss anbieten“, stellt Ralf Maier-Geißer, Gesamtprojektleiter RegioRadStuttgart der Landeshauptstadt Stuttgart, fest.

 

Hinweis für Redaktionen:

Am 11. Januar 2018 laden wir Sie zu einem Pressegespräch zum neuen RegioRadStuttgart ein. Björn Bender, Leiter Vertrieb Deutsche Bahn Connect, Lars Matthes, Projektleiter RegioRadStuttgart der Deutschen Bahn Connect und Ralf Maier-Geißer, Gesamtprojektleiter RegioRadStuttgart im Referat Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität der Landeshauptstadt Stuttgart erklären im persönlichen Gespräch den aktuellen Planungsstand. Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor. Eine separate Einladung folgt Anfang des neuen Jahres 2018.