Deutsche Bahn

Deutsche Bahn - die umweltfreundliche Mobilität

Bahnhof Metzingen: Alt und neu unter Dach und Fach

300 Mitarbeiter der Deutschen Bahn arbeiten täglich im DB Umweltzentrum und in den einzelnen Geschäftsbereichen für Klima- und Umweltschutz. Sie kümmern sich darum, dass der Energieverbrauch in Bahnhöfen und Zügen sinkt, moderne und ressourcenschonende Technik zum Einsatz kommt und bei Baumaßnahmen Lebensräume von Tiere und Pflanzen geschützt werden. Diese vielfältigen Maßnahmen helfen dabei, dass jährlich 2,7 Milliarden Reisende noch umweltfreundlicher mit der DB unterwegs sind.


Der Bahnhof Metzingen – Baujahr 1859 – präsentiert sich zum Beispiel mit einer hervorragenden Energiebilanz.  Das historische Hauptgebäude wurde unter Einhaltung sämtlicher denkmalschutzrechtlicher Vorgaben aufwendig energetisch saniert.  Eine besondere Herausforderung war dabei der Dachstuhl, erzählt Lydia Hartmann, die als Architektin die Arbeiten bei DB Station&Service überwacht hat. Hier musste jeder einzelne Balken von Denkmalschützern, Statikern und einem Sachverständigen für Pilze begutachtet werden.  Ein Aufwand, der sich gelohnt hat: entstanden ist ein modernes Gebäude hinter historischer Fassade. 

Bahnhof Metzingen (Württ)


Ob Wildpferde als Ausgleichsmaßnahme, Simulatorentraining für energiesparendes Fahren, Firmenräder für den emissionsfreien Arbeitsweg – die Deutsche Bahn arbeitet mit vielen Maßnahmen dafür, dass das Bahnfahren noch umweltfreundlicher und ressourcenschonender wird. Mehr im Medienpaket: 

www.deutschebahn.com/gruen2016