Deutsche Bahn

Großprojekte

Ausbau zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel

S-Bahn-Linie 13

Mit der Flughafenanbindung Köln/Bonn und der Neubaustrecke Köln–Rhein/ Main hat sich Köln als einer der zentralen Eisenbahnknoten im Westen bestätigt. Durch den Ausbau zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel soll nun auch die Stadt Bonn über das S-BahnNetz mit dem Flughafen Köln/Bonn verbunden werden. Die neue rund 13 Kilometer lange Strecke trägt zu einer wesentlichen Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs auf der Schiene und der Verbindung zwischen den Regionen Bonn und Köln bei.

Mit der Verlängerung der S13 um rund 13 Kilometer bekommt Bonn eine deutlich schnellere und häufigere Verbindung zum Flughafen Köln/Bonn. Durch den Ausbau zwischen Troisdorf und Bonn auf drei bzw. vier Gleise können Schienenpersonennahverkehr (SPNV) und Güterverkehr im rechtsrheinischen Bahnnetz bei Köln, das Teil des europäischen Güterverkehrskorridors Rotterdam - Genua ist, weitgehend voneinander getrennt werden. Das ist notwendig, um den heute bestehenden Kapazitätsengpass aufzulösen und den rechtsrheinischen Regionalexpressverkehr zu beschleunigen. Mit dem Bau des Halts in Bonn-Vilich wird die Umsteigebeziehung für Reisende vom Flughafen zum Bonner Hauptbahnhof gegenüber dem heutigem Umstieg am Bahnhof Bonn-Beuel erheblich verbessert. 

Im Dezember 2014 wurde der Realisierungs- und Finanzierungsvertrag vom Land Nordrhein-Westfalen, der Deutschen Bahn und dem Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) unterzeichnet. Der Baubeginn des Projekts ist für 2017 vorgesehen.


> Zu den aktuellen Presseinformationen zur S 13



Broschüre

Ausbau zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel

> hier herunterladen






Broschüre

Passive Lärmschutzmaßnahmen bei der Lärmvorsorge

> hier herunterladen






> Weitere Informationen auf dem BauInfoPortal