DB Logo

Getaufter Zug als Botschafter des Stadtjubiläums

„Tag der offenen Tür“ in der Regio-Werkstatt in Rostock mit Blick hinter die Kulissen und buntem Programm für die ganze Familie

Wie groß ist ein Zug, wenn er nicht am Bahnsteig steht? Können Triebwagen schweben? Und wie sieht eine Waschanlage für Züge aus?

Antworten auf diese spannenden Fragen gibt es am Sonntag, 1. Juli, beim „Tag der offenen Tür“ von 11 bis 17 Uhr in der Werkstatt der DB Regio Nordost in Rostock. Für die bequeme An- und Abreise sorgt ein Shuttleverkehr zwischen dem Rostocker Hauptbahnhof (Gleis 5) und der Werkstatt am Dalwitzhofer Weg 9.

Es gibt geführte Werkstattbesichtigungen und Führerstandsmitfahrten.

Mit einem bunten Programm, Tanzshows und Livemusik für Groß und Klein sorgen viele Künstler und Überraschungsgäste – u.a. bekannt aus beliebten Fernsehshows - für abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Kleinen vergnügen sich an der begehbaren Modelleisenbahn und bei einem Kinderprogramm. Gewinnspiele und viel Spaß laden zum Verweilen ein.

Zugtaufe zum 800-jährigen Rostocker Stadtjubiläum

Ein Höhepunkt gleich zu Beginn wird die Taufe eines Triebzuges anlässlich des Stadt- und Universitätsjubiläums der Hansestadt Rostock auf den Namen „Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ sein. Taufpaten sind der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, Christian Pegel, der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling und Dr. Joachim Trettin, DB-Konzernbevollmächtigter für Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.

Der getaufte Zug wird als Botschafter des 800-jährigen Stadt- und 600-jährigen Universitätsjubiläums unterwegs sein.

112 Mitarbeiter halten die Zugflotte mobil

In der DB Regio-Werkstatt Rostock werden die modernen Triebfahrzeuge, Triebzüge und Wagen der Linien RE1 und RE5, der RB–Linien 11, 12 und 17 sowie der S-Bahn Rostock instandgehalten. Die Werkstatt ist Arbeitsplatz für 112 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zum Programm und dem angebotenen Shuttleverkehr unter

http://www.bahn.de/mecklenburg-vorpommern