Internationaler Holocaust-Gedenktag: Stimme gegen Hass und Gewalt erheben

Artikel: Internationaler Holocaust-Gedenktag: Stimme gegen Hass und Gewalt erheben

Heute ist der internationale Holocaust-Gedenktag. Gerade weil wir um unsere historische Verantwortung wissen, engagieren wir uns als DB entschlossen für eine Gesellschaft und eine Zukunft ohne Hass und Extremismus. Als Deutsche Bahn bringen wir Menschen zusammen, überwinden Distanzen, leisten einen Beitrag zum Zusammenwachsen von Europa und bekennen uns klar zu einem weltoffenen, toleranten und vielfältigen Deutschland ohne Antisemitismus und Rassismus. Das habe ich in diesem Videostatement noch einmal unterstrichen.

Borussia Dortmund, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und Volkswagen veröffentlichen mit dem Freundeskreis Yad Vashem auf einer virtuellen Gedenkfeier eine gemeinsame Erklärung gegen Antisemitismus und Rassismus. Hier finden Sie den Mitschnitt der Veranstaltung.