Vorbildliche Mobilität auf Gästekarte: Nationalpark Sächsische Schweiz gewinnt Fahrtziel Natur-Award 2023

Drehgenehmigung Drehgenehmigung
FAQ FAQ Mediathek Mediathek Kundenkontakt Kundenkontakt
21. September 2023, 17:45 Uhr
Berlin

Artikel: Vorbildliche Mobilität auf Gästekarte: Nationalpark Sächsische Schweiz gewinnt Fahrtziel Natur-Award 2023

Preis für Einführung der „Gästekarte mobil“ und konsequenten Ausbau des ÖPNV-Angebots • Auszeichnung für Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen • Sonderpreis für den Schweizerischen Nationalpark

Der Fahrtziel Natur-Award 2023 geht an den Nationalpark Sächsische Schweiz. Das Schutzgebiet erhält den Preis für die „Gästekarte mobil“ sowie für den weiteren Ausbau des attraktiven Mobilitätsangebotes, das jetzt mit der Gästekarte kostenlos nutzbar ist. Ebenfalls ausgezeichnet wird das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen für die Einführung der Mobilität auf Gästekarte in Oberstdorf und das On-Demand-Angebot „EMMI mobil“ in Bad Hindelang. Mit dem Schweizerischen Nationalpark erhält erstmals ein Fahrtziel Natur-Gebiet außerhalb Deutschlands einen Sonderpreis: Hier werden die Mobilität auf Gästekarte und das beispielhafte Engagement für die Förderung der Anreise per Bahn gewürdigt.

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn: „Wir zeigen seit mehr als 20 Jahren, wie nachhaltiges Reisen zu den schönsten Naturlandschaften funktionieren kann. Fahrtziel Natur vereint umweltfreundliches Bahnfahren mit attraktiven Tourismusangeboten und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verkehrswende. Die heute ausgezeichneten Partnerregionen sind ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie wir Menschen mit nachhaltigen Mobilitätsangeboten erfolgreich für die Schiene begeistern können.“

Olaf Bandt, Vorsitzender des BUND: „Seit 2001 fördern wir im Umfeld herausragender Naturlandschaften eine umweltfreundliche Mobilität und einen nachhaltigen Tourismus. Wie schön, dass wir erneut drei Fahrtziel-Natur-Gebiete für ihre Fortschritte auszeichnen können, den Freizeitverkehr auf umwelt- und klimaverträgliche Verkehrsmittel zu verlagern."

Stefanie Berk, Vorständin Marketing und Vertrieb DB Fernverkehr: „Vom Ausbau des Busliniennetzes über die grenzüberschreitenden Wanderfahrpläne bis hin zur ‚Gästekarte mobil‘: Die Verantwortlichen in der Sächsischen Schweiz setzen hohe Maßstäbe. Die Region gewinnt für ihre beispiellose Entwicklung hochverdient den Fahrtziel-Natur-Award 2023. Das attraktive Mobilitätsangebot über die gesamte Reisekette forciert nachweislich den Umstieg auf Bahn und Bus. In Orten mit der ‚Gästekarte mobil‘ reisen 20 Prozent der Gäste mit der Bahn an.“

Angelika Bludau, stellvertretende NABU-Bundesgeschäftsführerin: „Nach Bad Hindelang bietet nun auch Oberstdorf seinen Übernachtungsgästen die kostenlose Mobilität auf Gästekarte. Und Bad Hindelang ergänzt sein gutes Busangebot jetzt mit dem On-Demand-Angebot ‚EMMI mobil‘. Zwei elektrisch betriebene Rufbusse ermöglichen es Gästen und Einheimischen, das Gebiet bequem, flexibel und klimaschonend zu erkunden.“

VCD-Bundesvorsitzender Matthias Kurzeck: „Das öffentliche Mobilitätsangebot von Rhätischer Bahn und PostAuto ist vorbildlich. Darüber hinaus ist der Schweizerische Nationalpark ein wichtiger Impulsgeber für Fahrtziel Natur in der Schweiz und hat die Gründung von Fahrtziel Natur in Graubünden maßgeblich unterstützt.“

Fahrtziel Natur verleiht den Award in diesem Jahr zum achten Mal. Erstmals findet die Preisverleihung im Rahmen des Forums Nachhaltigkeit der Deutschen Bahn statt. Träger der Kooperation Fahrtziel Natur sind die großen Umweltverbände BUND, NABU und VCD sowie die Deutsche Bahn. Gemeinsam mit 24 Fahrtziel-Natur-Gebieten setzen sie sich für die Verbindung von nachhaltigem Tourismus und umweltfreundlicher Mobilität ein. Gebiete, die sich hierin besonders auszeichnen, erhalten für Projekte mit Vorbildcharakter den Fahrtziel-Natur-Award. Auf den Gewinner wartet ein aus Medialeistungen der vier Träger bestehendes Kommunikationspaket im Wert von 25.000 Euro.

  von

Über das Forum Nachhaltigkeit 

Beim Forum Nachhaltigkeit der Deutschen Bahn diskutieren Entscheidungsträger:innen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft über die aktuellen Fragen des nachhaltigen Wirtschaftens. Die eintägige Konferenz findet im Jahr 2023 unter der Leitfrage „Wie können wir Nachhaltigkeit auch in Krisenzeiten weiter voranbringen?“ statt.

Weitere Informationen unter fahrtziel-natur.de/award2023 und deutschebahn.com/forumnachhaltigkeit