DB Logo

DUSS-Terminal Großbeeren

Das intermodale Umschlagzentrum für Berlin und Osteuropa

Acht Kilometer südlich von Berlin wurde 1998 das Terminal Großbeeren errichtet. Im Jahre 2005 erfolgten umfangreiche Erweiterungsmaßnahmen zur langfristigen Verbesserung des Kapazitätsangebots und der Produktivität des Terminals, das zu den entwicklungsfähigsten Anlagen vor den Toren der Bundeshauptstadt Berlin zählt. Ein weiterer Kapazitätsausbau ist jederzeit möglich.

Das Terminal ist Bestandteil des Güterverkehrzentrums Großbeeren, in dem sich verschiedene regionale Logistikdienstleister angesiedelt haben. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Terminal befindet sich ein Container-Servicecenter für Reparatur- und Depotleistungen. Zum größten Teil werden täglich Hinterlandverkehre aus den deutschen Seehäfen sowie Verkehre von und nach Osteuropa sowie Russland über das Terminal abgewickelt. Auch konnte ein namhafter Getränkeproduzent für die zentrale logistische Getränkeversorgung der Hauptstadt auf der Schiene gewonnen werden. Außerdem besteht Anschluss an innerdeutsche und innereuropäische Relationen über Netzwerkkonzepte.

Leistungsstarke Schienenanbindungen an die neu ausgebaute Strecke Berlin–Leipzig sowie der Straßenanschluss über die B 101 an den Berliner Ring A 10 sprechen für optimalen Verkehrszu- und -ablauf.

Weitere Informationen zum DUSS-Terminal gibt es hier.