Deutsche Bahn

Was ist BIM?

BIM bedeutet erst digital, dann real bauen

BIM bei der DB ist eine auf 3D-Modellen basierte Methode zur digitalen Planung, Realisierung und Bewirtschaftung von Bauprojekten über den gesamten Lebenszyklus. Im Verständnis der Deutschen Bahn ist das strategische Ziel, digitale Modelle für das gesamte Bauwerk, das heißt auch für die Gewerke der Bahninfrastruktur, zu schaffen. Die Daten sollen während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks fortgeführt und genutzt werden. So kann langfristig die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit der Strecken, Brücken und Bahnhöfe gesichert werden..

BIM Verständnis Brücke


Mittel- bis langfristig zielt die BIM-Einführung darauf ab, den gesamten Anlagenbestand als „digitalen Zwilling“ der physischen Anlagen vorzuhalten.


Damit können Instandhaltungs- und Ersatzinvestitionen optimiert geplant werden. Außerdem wird die Anlagenverfügbarkeit erhöht und die Beeinträchtigung des Betriebs aufgrund von Baumaßnahmen minimiert. Es ist wichtig, auch aus dem Anlagenbetrieb heraus die Anforderungen an die BIM-Implementierung zu formulieren.