Deutsche Bahn

DB Museum - Die ganze Welt der Eisenbahn

1882 gegründet, ist das DB Museum das älteste Eisenbahnmuseum der Welt.

Der Bewahrung von ausgesuchten historischen Fahrzeugen und der Kulturgeschichte der Eisenbahn in Deutschland ist das DB Museum in Nürnberg verpflichtet. 1996 kam die Eisenbahnabteilung des Verkehrsmuseums zur Deutschen Bahn AG. Seitdem wurde kräftig renoviert und modernisiert. Unter dem Dach der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH hält das DB Museum die deutsche Eisenbahngeschichte aller Epochen lebendig.

Heute besuchen jährlich über 200.000 Besucher aus aller Welt im Stammhaus in Nürnberg sowie in den Außenstandorten Koblenz und Halle an der Saale.

Dank seiner umfangreichen Sammlungen und Kontakten in alle Welt kann das Museum neben seinen Dauerausstellungen immer wieder überraschende Perspektiven auf die Welt der Eisenbahn werfen. Mit seinem Kinderbahnland und seinem Freigelände bietet das Museum Spielerisches und Bedenkenswertes für Besucher jeden Geschlechts und Alters.

Unterstützt wird das Museum durch ehrenamtliche Eisenbahner der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW). Sie sorgen mit dafür, dass die in Koblenz und Halle stationierten Lokomotiven und Wagen gepflegt und gewartet werden.

Das Unternehmensarchiv und die Sammlungen des DB Museums werden über die gleiche Archivsoftware erschlossen, wobei die Sammlungen des Museums bis in die Anfänge des Eisenbahnwesens zurückreichen.

Die Deutsche Bahn Stiftung gGmbH mit Sitz in Berlin wurde im Jahr 2013 gegründet. Unter dem Leitgedanken Anschluss sichern. Verbindungen schaffen. Weichen stellen. bündelt die Stiftung das gemeinnützige Engagement des DB-Konzerns in Deutschland und baut es mit erfahrenen Partnern aus der Zivilgesellschaft weiter aus.