DB-Präventionsteams informieren vor Ort

Stage

Die Präventionsteams der DB und die Bundespolizei informieren Fahrgäste direkt und persönlich.

Stage

DB-Präventionsteams informieren vor Ort

Wissen und Sensibilisierung können Unfälle an Bahnanlagen wirksam verhindern und damit Leben retten. Im persönlichen Gespräch klären die Spezialist:innen auf.

Selfies auf Gleisen, die Sogwirkung eines Zuges oder Spannungsüberschläge bei verbotenen Kletteraktionen: An Bahnanlagen gibt es unterschätzte Gefahren. Um Menschen mehr Achtsamkeit zu vermitteln und vor allem Jugendliche vor leichtsinnigem Verhalten zu warnen, informieren die neuen Präventionsteams der Deutschen Bahn über richtiges Verhalten an Bahnhöfen, Gleisen und Abstellplätzen für Züge. Der persönliche Dialog ist ein wichtiger Baustein der Präventionsarbeit.  

Insgesamt 12 DB-Präventionsexpert:innen sind bundesweit im Schulterschluss mit der Bundespolizei Einsatz. Organisiert in sechs Teams gehen sie genau dorthin, wo Sensibilisierung nötig ist: in Schulen, Kitas, an Bahnhöfen oder auch an Bahnübergängen, bei denen geschlossene Schranken immer wieder ignoriert werden.

Die speziell geschulten Teams klären mit Hilfe von altersgerechten Materialien darüber auf, welche Regeln an Bahnanlagen zu beachten sind und welche Verhaltensweisen gefährlich sein können. Gleichzeitig zeigen die Präventionsteams auf, wie wichtig Zivilcourage ist und erläutern die Konsequenzen von Sachbeschädigungen an Bahnanlagen, beispielsweise Graffitisprayen.

Was leisten die Präventionsteams der DB? 

- Präventionsschulungen für Kinder und Jugendliche sowie Schulwegprävention 

- Informationsveranstaltungen an Bahnhöfen und sensiblen Stellen zu Themen wie
  unerlaubte Gleisüberschreitungen, Stromüberschlag und Unachtsamkeit 

- Vorbeugung von Straftaten und Vandalismus 

- Stärkung der Zivilcourage von Reisenden  

- Adhoc-Einsätze bei besonderen Anlässen 

Weitere Informationen zu den Leistungen der Präventionsteams sowie Buchungsanfragen senden Sie bitte an die E-Mailadresse unter "Präventionsteams".