Neue Bahnbrücke über der Dachauer Straße: Ausbau für Schiene und Straße erfordert Straßensperrung

Drehgenehmigung Drehgenehmigung
FAQ FAQ Mediathek Mediathek Kundenkontakt Kundenkontakt
04. Januar 2024, 12:15 Uhr
München

Artikel: Neue Bahnbrücke über der Dachauer Straße: Ausbau für Schiene und Straße erfordert Straßensperrung

Neue Bahnbrücke wird höher und breiter • Landeshauptstadt baut die Straße aus: Neue Geh- und Radwege, längere Abbiegespur • Straßensperrung ab dem 15. Januar 2024 bis Ende 2026 • Ausbau für mehr Sicherheit und Stabilität

Die Deutsche Bahn (DB) und die Landeshauptstadt München gestalten den Kreuzungsbereich an der Bahnbrücke über der Dachauer Straße umfangreich neu. Die DB erneuert die Brücke: Sie wird für durchfahrende Kraftfahrzeuge höher, denn die Straße wird tiefer gelegt. Zudem wird die Brücke verbreitert. Dadurch kann die Landeshauptstadt München die Straße mit getrennten Geh- und Radwegen sowie einer bis unter die Brücke verlängerten Abbiegespur ausbauen. Gemeinsam investieren die Deutsche Bahn und die Landeshauptstadt München 13 Millionen Euro in die Baumaßnahmen – und damit in die Sicherheit und Stabilität von Straße und Schiene.

Straßensperrung ab 15. Januar 2024 erforderlich – Umfahrungen eingerichtet

Aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten muss die Dachauer Straße zwischen der Breslauer Straße und der Gröbenzeller/Moosburger Straße vom 15. Januar 2024 bis Ende 2026 für den motorisierten Individualverkehr gesperrt werden. Durch die Witterung sind allerdings Verschiebungen möglich. Die Zugänglichkeit zu den anliegenden Häusern wird durchgängig sichergestellt. Fußgänger:innen und Radfahrer:innen können während der Bauzeit provisorische Wege nutzen, die nur kurzzeitig eingeschränkt werden müssen. Die Durchfahrt von der Baubergerstraße/Pelkovenstraße über die Dachauer Straße in die Breslauer Straße bleibt während der gesamten Baumaßnahme möglich. Für den Durchgangsverkehr der Dachauer Straße werden für die Bauzeit großräumige Umfahrungen (über den Georg-Brauchle-Ring, die Triebstraße und die Max-Born-Straße) eingerichtet. Am 8. Januar werden die erforderlichen Beschilderungen aufgestellt.

Die Buslinie 163 fährt zunächst noch mit einer Schrankenanlage gesichert über die Dachauer Straße durch das Baufeld. Ab dem 12. Februar 2024 wird die Linie am Bahnhof Moosach geteilt. Die Busse Richtung Allach halten dann auf der Westseite des Bahnhofs (Memminger Platz), während die Busse Richtung Dessauerstraße auf der Ostseite in der Breslauer Straße und am Bunzlauer Platz halten. Der Umstieg zwischen beiden Linienteilen ist durch die Fußgängerunterführung möglich.

Verkehrssicher und fit für die Zukunft

Die Bahnbrücke muss altersbedingt erneuert werden. Das Bauwerk wird momentan mittels einer automatischen Höhenkontrolle vor Anfahrschäden geschützt. Die neue Höhe von 4,50 Meter statt der bestehenden von etwa 3,70 Meter lässt eine ungehinderte Durchfahrt für alle Kraftfahrzeuge zu und sichert die Option für die von der Landeshauptstadt München und dem Landkreis Dachau gewünschte Tramverlängerung von Moosach nach Dachau. Zudem ist die räumliche Trennung von Rad- und Fußverkehr auf der Dachauer Straße verkehrssicherer. Durch die Baumaßnahmen wird somit ein Unfallschwerpunkt in der Stadt behoben.

Sperrung der Bahnstrecke im September 2024 – Ersatzverkehr wird eingerichtet

Fahrgäste müssen sich erst im September auf Einschränkungen einstellen. Denn zunächst beginnen die Bauarbeiten außerhalb des Gleisbereichs. Im September 2024 wird dann das Bestandsbauwerk abgebrochen und im Anschluss die einzelnen Bauwerksteile in ihre Endlage geschoben. Dazu muss die Bahnstrecke zwischen Moosach und Fasanerie im Zeitraum vom 4. September 2024 bis 9. September 2024 komplett gesperrt werden. Für die betroffenen Züge und S-Bahnen wird dann ein Ersatzverkehr eingerichtet. Die Information zu den Fahrplandetails erfolgt rechtzeitig vor Beginn der Einschränkungen.

Die Deutsche Bahn setzt gemeinsam mit der Landeshauptstadt München alles daran, die von den Bauarbeiten ausgehenden Beeinträchtigungen für Anwohnende so gering wie möglich zu halten.

Bahnbrücke an der Dachauer Straße
Die Bahnbrücke an der Dachauer Straße wird erneuert. Die lichte Höhe der Brücke beträgt derzeit rund 3,70 Meter, erlaubt ist die Durchfahrt für maximal 3,40 Meter hohe Fahrzeuge.