DB Logo

IHK adelt die Ausbildung bei der S-Bahn Berlin

Unternehmen erhält Gütesiegel für „Exzellente Ausbildungsqualität“

Ausgezeichnete Ausbildung – die Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK) hat der S-Bahn das Gütesiegel „Exzellente Ausbildungsqualität“ verliehen, und zwar für alle Berufe, für die als Abschluss eine IHK-Prüfung abgelegt werden muss.

 „Ihr Unternehmen hat eindrucksvoll nicht nur die Kriterien in den Kategorien ‚Pflicht‘ und ‚Exzellenz‘ erfüllt, sondern auch eine Vielzahl der freiwilligen Kriterien“, begründet die IHK ihre Entscheidung und bescheinigt eine „hervorragende Qualität der Ausbildung“.

Zur Kategorie Pflicht gehören zum Beispiel die Einhaltung des Jugendarbeitsschutzgesetzes. Unter „Exzellenz“ fallen Kriterien wie zusätzliche Angebote für Auszubildende zum Start und während der Ausbildung. Die S-Bahn bietet z.B. Auslandspraktika an. 

Zu den ausgezeichneten Ausbildungsberufen gehören:

  • Triebfahrzeugführer/Industrie-Elektriker/-in (Lokführer)
  • Elektroniker/-in für Betriebstechnik (Fahrzeug-Instandhaltung)
  • Mechatroniker/-in
  • Industriemechaniker/-in (schwere Instandhaltung)
  • Informatik-Kaufmann/-frau

Ein neues Berufsbild, das ab 2020 bei der S-Bahn gelehrt wird, ist der Elektroniker für Informations- und Systemtechnik. Hierbei wird schon an die Zukunft gedacht, wenn die neuen S-Bahnfahrzeuge der Baureihe 483/484 in Betrieb gehen. Für die Instandhaltung der speziellen Technik müssen besondere Fähigkeiten erworben werden. Michael Hallmann, Leiter der Berufsausbildung bei der S-Bahn Berlin: „Ab 2020 machen wir die ersten Azubis für die neue S-Bahn fit, damit sie rechtzeitig in unseren Werkstätten eingesetzt werden können.“

Für das kommende Ausbildungsjahr, das im September beginnt, werden noch Triebfahrzeugführer gesucht (bewerben unter http://deutschebahn.com/karriere ).

Weitere Informationen zur dualen Ausbildung bei der S-Bahn Berlin finden Sie hier: https://sbahn.berlin/das-unternehmen/als-arbeitgeber/qualifiziertes-ausbildungsangebot/