DB Logo
zurück zur Übersicht

Leipzig

Inbetriebnahme der Oberleitungsanlage am Bahnhof Niesky

15.000 Volt Wechselspannung am Bahnhof Niesky und auf der Strecke Horka Güterbahnhof - Särichen

Im Rahmen der Fertigstellung des zweiten Streckengleises zwischen Horka Gbf/Abzweig Särichen und Bahnhof Niesky wurden das Gleis und die Weichen erneuert. Seit Anfang Juni wird die Oberleitungsanlage komplettiert. Am Samstag, den 22. Juni, wird die Oberleitungsanlage mit einer Spannung von 15.000 Volt eingeschaltet. Vorsicht Lebensgefahr!


Die Deutsche Bahn AG und die Bundespolizei weisen aus diesem Anlass auf die Gefahren bei unbefugtem Betreten von Bahnanlagen hin. Wer auf Brückenvorbauten, Maste oder Wagen klettert, begibt sich in Lebensgefahr. Bereits eine Annäherung von 1,5 Meter zur Oberleitungsanlage und ihrer Aufhängungen kann zu einem meist tödlichen Stromschlag führen. Dies gilt auch für das Hantieren mit Luftballons, Drachen und Wasserschläuchen neben und über der Bahnanlage. Beim Aufenthalt auf der Strecke oder unachtsames Verhalten an Bahnübergängen besteht Lebensgefahr durch schnell fahrende Züge.


Die für Arbeiten an der Brücke B115 erforderlichen Sperrungen der Strecke wurden genutzt, um die Oberleitung aufzubauen, den Fahrdraht über den Weichenverbindungen zu den schon in Betrieb befindlichen Gleisen herzustellen und die gesamte Anlage zu prüfen. Mit dem Abschluss der Prüfungen wird die Oberleitungsanlage über Gleis 1 am Bahnhof Niesky und dem Streckengleis nach Horka Gbf/Abzweig Särichen dauerhaft eingeschaltet.
 

Auch wenn die Oberleitungsanlage unter Spannung steht, werden Gleis 1 und der Hausbahnsteig Niesky noch nicht bedient. Die Inbetriebnahme dieses Gleises erfolgt am 28.10.2019, die Inbetriebnahme des Bahnsteiges erfolgt zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019.