DB Logo

Stuttgart

Bahn erweitert Angebot in Baden-Württemberg an Feiertagen

Mehr Nahverkehrszüge im Höllental und Donautal an Pfingsten und Fronleichnam im Einsatz  Erweitertes Angebot im Fernverkehr auch für Urlaubsreisende

Die Deutsche Bahn fährt ihr Angebot weiter hoch. So bietet DB Regio in Baden-Württemberg für ihre Fahrgäste an den Pfingsttagen, dem darauffolgenden Sonntag und an Fronleichnam im Höllental und Donautal zwischen Ulm und Sigmaringen und zwischen Freiburg (Breisgau) und Neustadt (Schwarzwald) zusätzliche Züge an.  

David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio in Baden-Württemberg: „Das vorausgesagte schöne Wetter an den Feiertagen wird mehr Menschen in touristische Gebiete ziehen – wir weiten daher unser Angebot für Ausflugsreisende kurzfristig im Rahmen des Möglichen noch etwas aus.“

Verkehrsminister Winfried Hermann MdL: „Wir freuen uns, dass die DB Regio zusätzliche Züge für den Freizeitverkehr an Pfingsten im Donautal und im Südschwarzwald zur Verfügung stellt und damit ihr Angebot erweitert. Mein Rat an die Reisenden ist, die Tour gut zu planen und zudem die Infektionsschutzhinweise der DB zu beachten. Gesichtsmasken in Zügen zu tragen ist nach wie vor Pflicht.“

Insgesamt finden zehn zusätzliche Fahrten statt: Abfahrt der Züge in Ulm ist 9.16 Uhr und 15.17 Uhr bis Sigmaringen. In Sigmaringen starten die Züge 11.32 Uhr und 17.32 Uhr bis Ulm. Auf der Höllentalbahn starten die Züge in Freiburg um 9.57 Uhr, 12.57 Uhr und 15.57 Uhr bis Neustadt. Abfahrt der Züge in Neustadt ist 11.16 Uhr, 14.16 Uhr und 17.16 Uhr in Richtung Freiburg.

Auch besonders nachgefragte ICE-Städteverbindungen werden ab Pfingsten verstärkt, beispielsweise München-Dortmund via Stuttgart und Köln sowie Basel-Dortmund via Karlsruhe und Köln. Hier setzt die Bahn Züge mit der doppelten Zahl an Sitzplätzen (Doppeltraktion) ein.

Urlaubern bietet die Deutsche Bahn im Sommer zusätzliche Züge. Ein ICE wird erstmals Stuttgart über Berlin mit Binz (Rügen) verbinden.