DB Logo

Leipzig

Aufzüge in Schkopau in Betrieb genommen

Verbesserung besonders für mobilitätseingeschränkte Menschen ● Eine Million Euro investiert

(Leipzig, 28. Juni 2021) Abschluss der Bauarbeiten in Schkopau: Der Bahnhof verfügt ab heute über zwei Fahrstühle. Damit verbessert sich die Situation für mobilitätseingeschränkte Menschen noch einmal deutlich. Auch Reisenden mit schwerem Gepäck oder Eltern mit Kinderwagen helfen die neuen Anlagen. Die Bahnsteige 1 und 2/3 waren bereits 2016 und 2017 modernisiert worden. Eine Million Euro wurde investiert.

Möglich wurden diese Maßnahmen durch das „Zukunftsinvestitionsprogramm Barrierefreiheit“ von Bund und Ländern. Es sieht vor, bundesweit rund 110 Verkehrsstationen im ländlichen Raum barrierefrei auszubauen. In Sachsen-Anhalt profitieren Bad Kösen, Calbe Ost, Meitzendorf, Profen und eben Schkopau davon.