DB Logo
zurück zur Übersicht

Leipzig/Mellenbach-Glasbach

Lichterglanz im Advent auf der Bergbahn


Berg- und Talstation sowie die Wagen sind festlich geschmückt, natürlich auch mit den bekannten Fröbelsternen. Am dritten Adventswochenende wird es besonders weihnachtlich. Abseits des üblichen vorweihnachtlichen Trubels können sich Groß und Klein an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr im schönen Schwarzatal auf die besinnliche Zeit des Jahres einstimmen.  

Im wildromantischen Schwarzatal gibt es an neun Haltepunkten der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (OBS) am 14. und 15. Dezember ein weihnachtliches Programm rund um Rotkäppchen und mit vielen weiteren Märchengestalten. Musikalische Rahmenprogramme, regionale Köstlichkeiten, liebevolle Geschenkideen, die romantisch beleuchtete Bergbahnstrecke sowie weihnachtlich gestaltete Wagen und Haltepunkte verbreiten weihnachtliche Stimmung. Das Bergbahn-Cabrio lädt zu Glühwein- und Kinderpunschfahrten ein.

Neben Punsch gibt es vor allem für die kleinen Gäste zahlreiche Überraschungen: Der Weihnachtsmann ist unterwegs und verteilt kleine Geschenke und im Weihnachtspostamt können die Wunschzettel direkt zu ihm nach Himmelpfort gesendet werden. Ein märchenhaftes Puppentheater und kreative Bastelaktionen runden das Programm ab.

Besonderes Augenmerk wird den traditionellen Christbaumkugeln, die im Thüringer Wald ihren Ursprung haben, zuteil. Auch im Schwarzatal hat die Produktion des filigranen Glases eine lange Tradition. Eine besondere Kugelkreation zur Bergbahnweihnacht wartet auf die Besucher.

Mit dem Bergbahn-Tagesticket kann man einen Tag im Schwarzatal entspannt von Station zu Station reisen. Eine Anreise aus Erfurt und Saalfeld ist stündlich nach Rottenbach, dem Ausgangspunkt der Adventsveranstaltungen, per Bahn möglich. Ab dort gilt das Bergbahn-Tagesticket. Außerdem können damit auch die Pendel-Busse zwischen Bahnhof Schwarzburg und Schloss Schwarzburg sowie zwischen dem Bahnhof Oberweißbach, Fröbelhaus Oberweißbach und Cursdorf genutzt werden.

Weitere Informationen unter www.oberweissbacher-bergbahn.com.