DB Logo
zurück zur Übersicht

Leipzig

Verkehrsmeldung DB AG: Hoher Krankenstand: Einschränkungen RB-Linie 81 Chemnitz – Olbernhau-Grünthal und RB-Linie 80 Chemnitz – Cranzahl

Vom 28.11.-9.12. fahren werktags teilweise Busse statt Bahnen • Schüler:innenzüge nicht betroffen • Am Wochenende planmäßiger Zugverkehr

Wie bei nahezu allen Unternehmen in Deutschland ist auch der Krankenstand bei den Mitarbeitenden der Deutschen Bahn (DB) aktuell hoch. Das kann leider regional zu betrieblichen Einschränkungen im Zugverkehr führen.

Die personalbedingten Auswirkungen sind erstmals auch für die Erzgebirgsbahn spürbar. Daher können im Zeitraum zwischen dem 28. November und dem 9. Dezember 2022 werktags nicht alle Züge der Erzgebirgsbahn auf den Strecken Chemnitz – Olbernhau-Grünthal und Chemnitz – Cranzahl fahren.

Für die ausfallenden Züge richtet die DB teilweise einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Bitte beachten Sie, dass die Abfahrts- und Ankunftszeiten des Schienenersatzverkehrs je nach Verkehrslage vom Fahrplan abweichen können. Die klassischen Schüler:innenzüge sind nicht betroffen. Auch am Wochenende findet ein planmäßiger Zugverkehr statt.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bittet die DB alle Reisenden um Entschuldigung. Fahrgäste sollten sich rechtzeitig vor Fahrtantritt über die elektronischen Auskunftsmedien (www.bahn.de oder in den Apps DB Navigator bzw. DB Streckenagent) über ihre jeweilige Verbindung informieren.

Die DB tut alles, um die Auswirkungen auf die Kund:innen so gering wie möglich zu halten, und versucht, kurzfristig Ersatz für erkrankte Mitarbeitende zu finden. Die DB führt ihre seit Jahren laufende Joboffensive auf Rekordniveau fort und stellt zusätzlich Personal ein. Allein in diesem Jahr werden mehr als 26.000 neue Kolleg:innen an Bord kommen, das ist ein neuer Einstellungsrekord. Trotzdem kann ein sehr hoher Krankenstand punktuell zu einer angespannten Personalsituation führen, denn auch eine flexible und vorausschauende Personalplanung kann die aktuelle gesundheitliche Lage nicht immer ausgleichen.