DB Logo

Stuttgart

Reisezeit ist Servicezeit

Die S-Bahn Stuttgart wird smarter und übernimmt beim WLAN eine Vorreiterrolle. Ihre Züge sind die ersten bundesweit, die nicht nur kostenfreies Surfen im Internet, sondern auch ein innovatives Zugportal anbieten

Nach einem mehrmonatigen Probelauf gibt es inzwischen in allen 157 S-Bahn-Fahrzeugen, in dem auf der „Schusterbahn“ eingesetzten Elektrotriebwagen sowie in den vier auf der „Teckbahn“ eingesetzten Dieselfahrzeugen der Baureihe 650 Zugriff auf ein neues, innovatives Zugportal. Ein Service, der bislang nur in der Region Stuttgart angeboten wird, aber perspektivisch für viele weitere Linien der DB Regio folgen könnte.

„Mit News, Unterhaltung und Informationen rund um die aktuelle Fahrt bieten wir unseren Fahrgästen einen echten Mehrwert. Die Inhalte liegen auf eigenen Zugservern und sind daher permanent verfügbar“, sagt Dr. Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Stuttgart. Die Server werden im Hintergrund ständig mit Updates aus einer Cloud versorgt.  Somit bekommt der Leser auch bei mehrmaliger täglicher Nutzung immer neue Inhalte geliefert.

Der Verband Region Stuttgart und die DB Regio verwandeln so Reisezeit in Servicezeit:

„Über die Echtzeit-Reiseinfo des Zugportals sieht der Nutzer direkt auf seinem Smartphone, Tablet oder Laptop, um wieviel Uhr er beispielsweise am nächsten Halt ankommt“, sagt Dr. Jürgen Wurmthaler, Leitender Direktor beim Verband Region Stuttgart. „Ein kleiner blauer Punkt oben links zeigt zudem direkt an, wenn eine Störung auf der Strecke vorliegt.“ 

Um diese Vorzüge nutzen zu können, muss man sich lediglich nach dem Einsteigen über das WLAN der S-Bahn mit dem Zugportal verbinden.

Neben aktuellen Informationen über die Zugfahrt, bietet das Zugportal Tagesnachrichten, Wissens- und Bahninterne-Artikel sowie Videos renommierter Partner wie Tagesschau, Spektrum, Sportschau und Inside-bahn.de. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf regionalen Inhalten wie Hinweisen zu Veranstaltungen aus der Region, Freizeittipps und lokalen Nachrichten, aber auch Wissenswertes zur Arbeit des Verbands Region Stuttgart und der Regionalversammlung.

Sämtliche Informationen können auch außerhalb der S-Bahn-Linien unter „sbahnstuttgart.zugportal.de“ abgerufen werden, dann natürlich ohne die fahrtspezifischen Fahrgastinformationen. Nach einem mehrmonatigen Probebetrieb fällt am 1. November der eigentliche Startschuss für das Zugportal, der von einer Marketingkampagne mit den zwei Headlines „Unterwegs in der Region, verbunden mit der Welt“ und „In voller Fahrt auf dem neuesten Stand“ begleitet wird. Ziel ist es, das Zugportal den Bedürfnissen der Fahrgäste entsprechend weiterzuentwickeln. Ideen, Hinweise auf Verbesserungen, aber auch Lob kann man unter dem Link „Anregungen“ direkt auf dem Zugportal hinterlassen.

„Special“ zu Beginn: Am 1. Dezember startet im Zugportal ein Adventskalender-Gewinnspiel. Wer die tägliche Quizfrage richtig beantwortet, hat jeden Tag die Chance auf Preise.

Auf das WLAN, fertig, los! - Wie sich Fahrgäste mit WLAN und Zugportal verbinden

Die Verbindung mit dem WLAN ist einfach: am mobilen Endgerät WLAN aktivieren, das Netzwerk „Wifi@DB“ auswählen und die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Zudem sind in den S-Bahnen entsprechende Banner angebracht, auf denen der Verbindungsvorgang Schritt für Schritt beschrieben wird. Sobald das WLAN aktiviert ist, erscheint der Button „Hier geht’s ins Zugportal“ oder man gibt je nach Endgerät einfach in den Browser sbahnstuttgart.zugportal.de ein.