DB Logo

Stuttgart

Schienenstopfarbeiten auf der Breisacher Bahn zwischen Freiburg und Breisach

Die Deutsche Bahn (DB) macht das Netz fit für die Zukunft. Auch die Breisacher Bahn profitiert: Im Zeitraum von Samstag, 30. Oktober, bis Sonntag, 7. November 2021, führt die Deutsche Bahn zwischen Freiburg und Breisach Arbeiten durch.

Nachdem die DB die Gleise auf der Strecke 2019 teilweise neu gebaut hatte, muss zwischen Gottenheim und Breisach routinemäßig die Gleislage stabilisiert werden (sogenannte Stopfarbeiten). Entlang der gesamten Strecke finden in dieser Zeit weitere punktuelle Arbeiten statt.

Busse fahren für die Fahrgäste

Der Streckenabschnitt ist für den Zugverkehr gesperrt. Es fahren Busse für die Fahrgäste zwischen Freiburg und Breisach. Die Busse verkehren überwiegend im Halbstundentakt. In den Tagesrandlagen kommt es zu Abweichungen. Um die Einschränkungen für Verkehr so kurz und gering wie möglich zu halten, führt die Deutsche Bahn die Arbeiten auch an den Wochenenden durch.

Die Bahnübergänge zwischen Gottenheim und Breisach werden zeitweise gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. In Gottenheim im Bereich westlich des Bahnübergangs Bötzinger Straße finden bereits seit 18. Oktober vorbereitende Arbeiten und ein Vegetationsrückschnitt in den nächtlichen Zugpausen statt.

Informationsmöglichkeiten zu Reiseverbindungen

Reisende können bei der Deutschen Bahn die Verbindungen mit Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft abrufen. Die Bahn empfiehlt den Fahrgästen, wegen der Fahrplanabweichungen gegebenenfalls eine frühere Verbindung zu wählen und bittet für die Durchführung der Arbeiten um Verständnis.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.bauprojekte.deutschebahn.com/p/breisgau-s-bahn