DB Logo
zurück zur Übersicht

Stuttgart

Vorübergehend leicht reduziertes Angebot bei der Westfrankenbahn

Grund dafür ist ein aktuell erhöhter Krankenstand bei den Lokführern • Ab 4. Dezember sind Fahrpläne bis auf weiteres online auf bahn.de/aktuell verfügbar

Die Westfrankenbahn fährt ab Montag, 6. Dezember, auf den Linien

  • RE87 und RB88 (Tauberbahn) im Abschnitt Wertheim–Lauda–Crailsheim,
  • RE80 und RB83 (Hohenlohebahn) im Abschnitt Crailsheim – Heilbronn,
  • RB84 und RB85 (Madonnenlandbahn) in den Abschnitten Miltenberg–Walldürn–Seckach–Osterburken

mit einem vorübergehend etwas reduzierten Zugangebot. Grund dafür ist der Krankenstand unter den Lokführern, der wegen der Erkältungssaison und der angespannten Corona-Lage aktuell erhöht ist. Trotz der Fahrplanänderungen wird der wichtige Pendler- und Schülerverkehr größtmöglich mit ausreichend Kapazitäten unterwegs sein. Die Westfrankenbahn informiert ab Samstagnachmittag, 4. Dezember, online auf bahn.de/aktuell.

Die Deutsche Bahn bittet ihre Fahrgäste für entstehende Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.