DB Logo

Westfrankenbahn startet in den neuen Verkehrsvertrag Netz 11 „Hohenlohe-Franken-Untermain“

Zum Start des neuen 12-jährigen Verkehrsvertrages der Westfrankenbahn am 15. Dezember 2019 setzt die WFB einen besonderen Zug aufs Gleis. Als „Hingucker“ verkehren zwei modernisierte, zusammengekuppelte VT 642 in den jeweiligen Landesfarben von Bayern und Baden-Württemberg als eine Zugeinheit unter dem Motto des Verkehrsvertrages „Bayern küsst Baden-Württemberg“ zwischen Aschaffenburg und Crailsheim.

Die Geschäftsleiter Denis Kollai und Markus Hoffmann sind mit ihrem Team von Miltenberg bis Bad Mergentheim ebenso an Bord, wie auch der Nikolaus und ein Kessel dampfender Weihnachtspunsch für die Fahrgäste. In Miltenberg, Wertheim und Bad Mergentheim wird die WFB mit einem großen Herz am Zug die Vereinigung Bayern und Baden-Württemberg symbolisch feiern und damit die verbindende Funktion der Verkehrsleistung zwischen den Bundesländern.

Hinweis für die Redaktionen/Presseeinladung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie ein, an der Fahrt ganz oder auch nur in Etappen teilzunehmen. Der Fahrplan ist wie folgt:

Aschaffenburg ab:                  11.26 Uhr)

Miltenberg an:                        11.57 Uhr                    (kurzer Fotostopp)

Miltenberg ab:                        12.00 Uhr

Wertheim an:                          12.33 Uhr                    (kurzer Fotostopp)

Wertheim ab:                          12.34 Uhr

Tauberbischofsheim an:         12.58 Uhr

Tauberbischofsheim ab:         13.00 Uhr

Lauda an:                               13.06 Uhr

Lauda ab:                               13.12 Uhr

Bad Mergentheim an:             13.21 Uhr                    (kurzer Fotostopp)

Crailsheim an:                        14.26 Uhr)


Rückfahrt ab Bad Mergentheim um 14.37 Uhr

Ankunft in Miltenberg um 15.58 Uhr oder

Zwischenumstieg in Hochhausen (Tauber) an 12.51 Uhr / ab 13.04 Uhr

Ankunft in Miltenberg um 13.58 Uhr.

Anmeldung bitte unter hans-otto.lausberger@deutschebahn.com