BeST - Berliner Sensortechnik

Stage

Stage

zurück zur Übersicht

BeST - Berliner Sensortechnik

Smarte Sensoren halten WC-Anlagen in ICE´s stets verfügbar

Für das reibungslose Funktionieren der WC-Anlagen in ICE-Zügen müssen die Abwassertanks regelmäßig entleert werden. Dabei ist es wichtig, dass die Tanks vollständig geleert werden und nicht verstopft sind, sonst droht eine Sperrung des WC´s, oder ein wartungsbedingter Zugausfall.

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurde ein Entsorgungsbahnsteig im ICE-Werk Rummelsburg mit smarten Sensoren des Berliner Startups BeST zur Störungsvermeidung durch nicht vollständig geleerte Abwassertanks ausgestattet. Die Integration des Systems in einen mobilen Adapter, der ohne Werkzeug zwischen Absaugschlauch und Tankstutzen montiert werden kann, ermöglicht die einfache Installation ohne Umbau der vorhandenen Anlagen.

Das System scannt bereits an den Wagen vorhandene NFC-Tags und identifiziert damit eindeutig den Wagentank. Über die Auswertung des zeitlichen Verlaufs des Unterdrucks beim Abpumpen werden Störungen des Entsorgungsvorgangs erkannt und über eine LED-Anzeige am Schlauchadapter angezeigt. Zudem werden die Störungsdaten über ein LTE-Mobilfunkmodul direkt an die DB übertragen. So können Störungen entweder sofort oder im Zuge der nächsten Regelwartung behoben werden.

Die Lösung schafft mehr Kundenservice durch stets funktionierende WC-Anlagen sowie eine höhere Fahrzeugverfügbarkeit und Pünktlichkeit durch die Vermeidung wartungsbedingter Ausfälle.

Das Startup Berliner Sensortechnik entwickelt autarke IoT-Sensorlösungen und hat 2020 am Startup-Förderprogramm in der DB mindbox teilgenommen.