KONUX

Stage

Smarte Weichen

Stage

KONUX

Smarte Weichen erhöhen die Verfügbarkeit des Streckennetzes

Mit seiner intelligenten Wartungslösung war KONUX im Jahr 2015 eines der ersten Startups, das mit der Deutschen Bahn zusammengearbeitet hat.

Ende 2020 wurde ein langfristiger Rahmenvertrag zur Zustandsüberwachung von Weichen abgeschlossen. Das Münchner IoT-Startup macht das Streckennetz digitaler und überwacht kontinuierlich und autonom den Zustand wichtiger Weichenkomponenten wie Gleisbett und Herzstück. Das KONUX-System prognostiziert wie sich der Zustand von Weichen im Laufe der Zeit entwickelt, so dass Ausfälle vermieden und die Wartungsplanung optimiert werden können. Die End-to-End-Lösung verbindet Industrial-Internet-of-Things-Einheiten mit Künstlicher Intelligenz, um die Netzkapazität, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz zu erhöhen.

Zunächst werden 1.300 Weichen mit dem System ausgerüstet, 650 durch KONUX und weitere 650 durch Breuer Nachrichtentechnik, damit Fahrgäste auf stark belasteten Strecken verlässlicher mit dem Zug reisen können. Die Cloud-basierte Software-as-a-Service-Lösung von KONUX ergänzt die von der DB entwickelte Diagnose- und Analyseplattform DIANA, die bereits mehr als 30.000 Weichen mit Stromsensoren überwacht.

KONUX wurde 2014 gegründet und hat seine Wurzeln an der Technischen Universität München. Das Unternehmen expandiert heute in zehn Länder in Europa und Asien und wurde vom Weltwirtschaftsforum zu einem der weltweit 30 innovativsten Startups gewählt.