Im Skydeck entwickeln Mitarbeiter die Zukunft der Bahn

Stage

Im Skydeck entwickeln Mitarbeiter die Zukunft der Bahn

Bilanz aus drei Jahren Innovationsprogramm: 200 Teilnehmer, 40 geförderte Ideen, sechs neue Einheiten

Im Skydeck entwickeln Mitarbeiter die Zukunft der Bahn

Technologisches Wissen, Kreativität, Offenheit, Experimentierfreude und unternehmerisches Denken – diese Eigenschaften nennen Experten immer wieder, wenn sie gefragt werden wie man im Technologie-Zeitalter erfolgreich bleiben kann. Das gilt für einzelne Mitarbeiter, aber auch für ganze Unternehmen. Die Deutsche Bahn unterstützt ihre Mitarbeiter deshalb gezielt bei der Umsetzung ihrer Idee. Ein Beispiel ist der Skydeck Accelerator, ein Accelerator-Programm für Mitarbeiter.

Der Skydeck Accelerator bildet das Herzstück des Skydecks, der Ideenschmiede der IT-Tochter DB Systel. Dort dreht sich alles um innovative IT-Lösungen, die zur Verbesserung des Kerngeschäfts der DB beitragen, den Eisenbahnbetrieb. Im zehnwöchigen Accelerator-Programm werden Mitarbeiter dabei unterstützt, aus ihrer ersten Idee einen Prototyp zu realisieren und ein Geschäftsmodell zu entwickeln.

Hörende Rolltreppen, ein virtueller ICE und intelligente Sprachassistenten – dahinter verbergen sich Lösungen, die die Mitarbeiter im  „Skydeck Accelerator“ entwickelt haben. Mehr als 200 Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen der DB haben bereits teilgenommen. Insgesamt wurden rund 40 Ideen gefördert. Mit Erfolg: Sechs sogenannte Ventures arbeiten inzwischen wie interne Startups unter dem Dach der DB Systel an ihren Lösungen, ein Beispiel ist das Team hinter dem KI-basierten Sprachdialogsystem SEMMI. Im Dezember 2016 startete der Skydeck Accelerator in die erste Runde.