Nachwuchsförderung im Schulsport für Schüler mit und ohne Behinderung

Stage

zurück zur Übersicht

Nachwuchsförderung im Schulsport für Schüler mit und ohne Behinderung

Die DB als Hauptsponsor des weltweit größten Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert“ setzt ein Zeichen für die Integration von Schülern mit und ohne Behinderung.

Seit 2012 ist die Deutsche Bahn AG Hauptsponsor des weltweit größten Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert“. Die Verbundenheit mit den Schulsportwettbewerben hat bei der Deutschen Bahn Tradition. Als Förderer und Partner von „Jugend trainiert für Olympia“ begleitet die DB die Finalwettkämpfe bereits seit 1995 und unterstützt die An- und Abreise der Schülerinnen und Schüler zu den Bundeswettkämpfen in Berlin. Darüber hinaus begleitet die DB organisatorisch die Unterbringung der jeweils ca. 4.000 – 4.500 Sporttalente und ist damit seit Jahren ein bedeutender Partner.

Bei den Bundesfinalwettkämpfen treten die sporttalentierten Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 19 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet in Berlin an.

Bei dem noch jungen Wettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“ ist die DB seit der ersten Stunde im Jahr 2012 mit dabei. Die Ausweitung des sozialen Engagements auf den Schulsport war ein konsequenter und logischer Schritt. Seit 2013 werden die olympischen und paralympischen Bundesfinalwettkämpfe erstmalig gemeinsam an den gleichen Sportstätten ausgetragen und sind damit die bislang umfangreichsten Bundesfinalveranstaltungen.  Als Hauptsponsor beider Schulsportwettbewerbe, die 2019 zu einem zusammengeführt wurden, möchte die DB junge Nachwuchstalente fördern und ein Zeichen für die Integration von Kindern mit und ohne Behinderung über den Sport setzen.

Basketballmädels

Rollstuhlbasketball