Deutsche Bahn eröffnet mit Land und Stadt modernisierten Bahnhof Mannheim-Käfertal

24. Januar 2023, 10:51 Uhr
Stuttgart

Artikel: Deutsche Bahn eröffnet mit Land und Stadt modernisierten Bahnhof Mannheim-Käfertal

Neue Bahnsteige sorgen für stufenfreien Zustieg in die S-Bahn • Zwei neue Aufzüge und moderne Ausstattung • Investitionen von rund 5 Millionen Euro

Mehr Komfort und Barrierefreiheit für Fahrgäste in Mannheim-Käfertal: Die Deutsche Bahn (DB) hat den Bahnhof zusammen mit dem Bund, dem Land Baden-Württemberg und dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) im Rahmen der 2. Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar modernisiert. Reisende profitieren ab sofort von einer zu den S-Bahn-Zügen passenden Bahnsteighöhe. Neue Aufzüge und eine moderne Ausstattung sorgen zusätzlich für bequemes Reisen am Bahnhof.

Für die Modernisierung der Station Mannheim-Käfertal wurden rund 5 Millionen Euro investiert, davon entfallen 2,2 Millionen Euro auf den Bund, 800.000 Euro auf das Land Baden-Württemberg sowie 2 Millionen Euro auf die Stadt Mannheim.

Bei einer symbolischen Eröffnung haben heute Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest der DB Station&Service AG, Elke Zimmer, Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, und Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim und Vorsitzender des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar, die Neuerungen vorgestellt.

Michael Groh: „Ich freue mich sehr, dass der Bahnhof Mannheim-Käfertal nun barrierefrei ausgebaut ist. Damit sind wir unserem Ziel der umfassenden barrierefreien Erschließung und Modernisierung der Stationen in Baden-Württemberg wieder ein Stück nähergekommen. Mit modernen und barrierefreien Stationen wie dieser bieten wir den Reisenden mehr Komfort und machen den Umstieg auf die umweltfreundliche Schiene attraktiv.“

Elke Zimmer: „Als Land haben wir die Modernisierung mitfinanziert, damit wirklich alle Menschen den Öffentlichen Verkehr einfach und verlässlich nutzen können – ganz egal ob sie mit Rollstuhl und Kinderwagen unterwegs sind. Barrierefreie Bahnhöfe und Bahnsteige sind wichtig, damit möglichst viele Menschen auf klimafreundliche Mobilität umsteigen. Die Investition des Landes ist also gut angelegtes Geld, für die Mannheimerinnen und Mannheimer, die Gäste der Bundesgartenschau und den Klimaschutz.“

Christian Specht: „Für einen attraktiven ÖPNV ist es elementar, die Infrastruktur zeitgemäß auszubauen, wie es hier in Mannheim-Käfertal nun erfolgt ist. Jetzt können wir auch im Hinblick auf die im April in Mannheim startende Bundesgartenschau den Zugverkehr auf der Strecke mit Anschluss an Verbindungen von und nach Frankfurt auf einen stündlichen Pendelverkehr erweitern. Mittelfristig ist außerdem der durchgehende S-Bahn-Verkehr vorgesehen. Mit diesem Ausbau leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die Verkehrswende weiter voranzubringen.“

v.l.n.r: Bei einer symbolischen Eröffnung haben heute Konrad Stockmeier, Mitglied des Bundestages, Elke Zimmer, Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim, Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest, die Neuerungen vorgestellt. (Foto: DB AG/Jan Freitag)
Davon profitieren Reisende am Bahnhof Mannheim-Käfertal

Die DB hat die beiden Bahnsteige erneuert und auf eine zu den S-Bahn-Zügen passenden Bahnsteighöhe von 76 Zentimeter gebracht. Dadurch steigen Fahrgäste ab sofort stufenfrei ein und aus. Der Bahnsteig 1 wurde zudem auf 210 Meter, der Bahnsteig 2/3 auf 240 Meter verlängert. Zusätzlich erreichen Fahrgäste die Bahnsteige nun barrierefrei über zwei neue Aufzüge. Für Menschen mit Sehbehinderung hat die DB den Bahnhof mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet.

Eine moderne Ausstattung der Bahnsteige sorgt für mehr Komfort bei den Reisenden: Unter anderem hat die DB neue Sitzgelegenheiten geschaffen und das Bahnsteigdach angepasst.

Ziel der 2. Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar ist die Ausweitung des S-Bahn-Netzes auf den vorhandenen Nord-Süd-Strecken. Dazu wird die bestehende Eisenbahninfrastruktur weitestgehend unter „rollendem Rad“, das heißt bei laufendem Zugverkehr, S-Bahn-gerecht ausgebaut. Insgesamt werden im Rahmen dieser 2. Ausbaustufe rund 90 Stationen modernisiert.


Drehgenehmigung Drehgenehmigung
FAQ FAQ Mediathek Mediathek Kundenkontakt Kundenkontakt