DB Logo

Modernisierung der ICE-Strecke Berlin-Hamburg fertig: Züge fahren ab Sonntag wieder regulär

Alles im Zeitplan: Bauarbeiten werden planmäßig beendet • Rund 100 Millionen Euro investiert • Mit Fahrplanwechsel verbesserter Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg

Die Deutsche Bahn (DB) ist planmäßig mit der Modernisierung der ICE-Strecke Berlin-Hamburg fertig. Zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 12. Dezember, fahren die Züge wieder mit Tempo 230 zwischen den Metropolen: Mit Reisezeiten ab 1 ¾ Stunde unschlagbar schnell und gleichzeitig umweltfreundlich.

Für rund 100 Millionen Euro haben circa 500 Mitarbeitende die vergangenen drei Monate zwischen Berlin-Spandau und Büchen rund 400 Kilometer neue Schienen und 24 neue Weichen eingebaut, rund 15.000 Schwellen und etwa 30.000 Tonnen Schotter ausgetauscht – am Tag, in der Nacht und am Wochenende. Auch die Leit- und Sicherungstechnik hat die DB erneuert.

Zwischen Berlin und Hamburg bietet die DB ab Fahrplanwechsel wieder 60 Fahrten pro Tag an. Fahrgäste profitieren dann vom verbesserten Halbstundentakt zwischen den beiden größten deutschen Städten.

Die DB investiert so viel wie nie in ihre Infrastruktur. 2021 fließt die Rekordsumme von 12,7 Milliarden Euro in die Eisenbahninfrastruktur. Für mehr Menschen und mehr Güter auf der umweltfreundlichen Schiene macht sie ihr Streckennetz mit der Rekordsummen fit, damit die Verkehrswende gelingt.