DB Logo
zurück zur Übersicht

Brückenarbeiten in Gerresheim führen zu Halt- und Teilausfällen auf den Linien S 8, S 28 und S 68

Erneuerung der Eisenbahnüberführung Düsselbach in Gerresheim • Teilweise Ersatzverkehr mit Bussen

Die Deutsche Bahn (DB) führt im Bereich Düsseldorf umfangreiche Brückenarbeiten durch. Die Eisenbahnüberführung Düsselbach wird seit Ende 2018 erneuert. Im Sommer 2020 wird nun die alte Brücke abgerissen und durch neue Überbauten vollständig ersetzt. Hierzu sind auch Arbeiten an den neuen Gleisanlagen notwendig. Aus diesem Grund kommt es zu Fahrplanänderungen mit Halt- und Teilausfällen bei den S-Bahn-Linien S 8, S 28 und S 68.

S 8 (Hagen Hbf - Mönchengladbach Hbf): Von Montag, 29. Juni 2020, 16.00 Uhr, bis Dienstag, 07. Juli 2020, 04.00 Uhr, können die Züge nicht zwischen Düsseldorf Hbf und Neuss Hbf halten. Fahrgäste zu den ausfallenden Halten können alternativ auf die Linien S 11 und S 28 umsteigen. Die Halte zwischen Düsseldorf Hbf und Erkrath entfallen ebenfalls, hier ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Unter der Woche, montags bis freitags, entfällt jeweils eine Fahrt der S 8 zwischen Mönchengladbach und Düsseldorf-Gerresheim. Das betrifft die Züge ab Gerresheim zur Minute 04 und in Gegenrichtung, ab Mönchengladbach, zur Minute 54. Es besteht ein Schienenersatzverkehr mit Bussen.

S 68 (Wuppertal-Vohwinkel - Langenfeld): Von Montag, 29. Juni 2020, 04.00 Uhr, bis Montag, 06. Juli 2020, 18.30 Uhr müssen die Züge der S 68 in beiden Fahrtrichtungen zwischen Wuppertal-Vohwinkel - Düsseldorf Hbf – Langenfeld entfallen.

S 28, Regiobahn, (Mettmann Stadtwald - Kaarster See): Von Montag, 29. Juni 2020, 15:30 Uhr, bis Dienstag, 07. Juli 2020, 04.00 Uhr müssen die Züge der S 28 zwischen Düsseldorf Hbf und Düsseldorf-Gerresheim entfallen. Es verkehren Busse im Schienenersatzverkehr.

Die Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Dort kann auch ein Newsletter für einzelne Linien der DB abonniert werden. Weitere Informationen gibt es bei der Bauhotline von DB Regio NRW unter 0202 515 62 515 und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55. Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden.