DB Logo
zurück zur Übersicht

SPNV-Nord und Bahn sorgen für schönere Bahnhöfe und mehr Service im nördlichen Rheinland-Pfalz: Verkehrsstation Nittel profitiert von mehr Attraktivität

Zusätzliche Stationsinspektor:innen im Einsatz • Austausch von Sitzbänken und Abfallbehältern • Grünpflege und Beseitigung von Graffiti • Vertrag bis 2026

Verkehrsstationen für Reisende und Besucher:innen noch attraktiver und sauberer gestalten: dafür sind seit dem 1.Oktober letzten Jahres  zusätzliche Stationsinspektor:innen im Einsatz, die die DB-Mitarbeitenden vor Ort unterstützen und verstärken, so auch am Standort Nittel. Gemeinsam arbeiten die Teams beispielsweise die Wetterschutzhäuser auf, führen kleinere Instandsetzungsarbeiten an Bahnsteigen und Treppen durch und tauschen Sitzbänke, Abfalleimer oder Vitrinen aus. Auch die Grünpflege auf dem Vorplatz, das Streichen der Unterführung und die Beseitigung von Graffiti werden gemeinsam erledigt. Die Kosten für die zusätzlichen Stationsinspektor:innen trägt der SPNV-Nord.

Stefan Schwinn, Leiter Regionalbereich Mitte, DB Station&Service AG: „Die Ausstattung mit zusätzlichen Stationsinspektor:innen ist uns ein besonderes Anliegen, da wir die Attraktivität der Stationen erhöhen und flexibler auf Ereignisse reagieren können. Das Ergebnis am Bahnhof Nittel im Vorher-Nachher-Vergleich kann sich schon jetzt sehen lassen: Die Station hat wieder einen frischen Anstrich. Auch zukünftig wird weiter in die Kundenzufriedenheit investiert, damit der erste Eindruck stimmt. Und der ist bekanntlich oft der Wichtigste.“

Landrat Achim Hallerbach, Verbandsvorsteher SPNV-Nord: „Unsere Fahrgäste wünschen sich moderne und saubere Bahnhöfe sowie gute Information und zuverlässigen Service. Unser gemeinsames Ziel ist deshalb, die Wahrnehmung der Stationen in unserem Verbandsgebiet durch eine Verbesserung des Erscheinungsbildes und durch zusätzliche Serviceleistungen insgesamt attraktiver zu machen“.

Tatkräftige Unterstützung für attraktive Bahnhöfe

Grundlage für die sukzessive Verschönerung von insgesamt 152 Stationen im Wirkungsbereich des SPNV-Nord ist ein Vertrag, den der Zweckverband und die Deutsche Bahn im vergangenen Jahr unterzeichneten. Dabei geht es insbesondere um die gemeinsame Steigerung der Attraktivität und die Verbesserung der Sauberkeit an Stationen und Haltepunkten im nördlichen Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus werden in der Region Rhein-Mosel und in der Region Trier vier zusätzliche Servicemitarbeiter:innen eingesetzt, die ausschließlich für Serviceleistungen über das bisherige Niveau hinaus zuständig sein sollen. Der Vertrag läuft bis Ende 2026.